Nach oben
Deutschland-Kreditkarte

Bewertung der Deutschland-Kreditkarte

Ø 4.4 Sterne

(bisher 9411 Bewertungen)

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank

Hanseatic Bank: Geprüfte Qualität

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank
Deutschland-Kreditkarte

Antragsberatung vor Bestellung

0351-64751711

Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr
Deutschland-Kreditkarte

Aktuelle Informationen

Deutschland-Kreditkarte

Treffen Sie uns auf Facebook.

Jahresgebührerhöhungen für Kreditkarten bei vielen Banken, jetzt wechseln!

Warum die Deutschland-Kreditkarte trotz alledem dauerhaft jahresgebührfrei bleibt und ein Wechsel den Geldbeutel schont.

Bei vielen Kunden macht sich Unverständnis breit, warum sich die Kreditkartengebühren bei vielen Geldinstituten derzeit erhöhen, schließlich erhalten die kreditkartenausgebenden Banken in Form von Interchange-Gebühren auch Geld vom jeweiligen Dienstleister und Händler, welcher Kreditkartenzahlungen akzeptiert.

Hierzu müssen wir anmerken, dass die sogenannte Interchange-Gebühren nicht kostendeckend sind, die Zinsen für Guthaben auf der Bank derzeit einen historischen Tiefstand haben und letztendlich die Filialbanken höhere Ausgaben für Mitarbeiter und Filialen vor Ort zu tragen haben, als eine Direktbank, welche über eine Zentrale „nur“ fernmündlich und online erreichbar ist.

Somit liegt es auf der Hand, dass hinter der Deutschland-Kreditkarte eine alte, deutsche Direktbank steht, welche es ermöglicht das Produkt dauerhaft jahresgebührfrei anzubieten und keine Mindestumsätze vorzuschreiben.

Dem aufmerksamen Leser wird hingegen auch nicht entgangen sein, dass man mit Interchange-Gebühren ja trotz alledem nicht kostendeckend arbeiten kann. Das Geheimnis der Direktbanken sind die Zinseinnahmen, welche bei Ratenrückzahlungen anfallen, so dass diese Produkte jahresgebührfrei angeboten werden können und dennoch einen Gewinn für die kreditkartenausgebende Direktbank und einige wenige Filialbanken bedeuten.

Die Zinseinnahmen der Filialbanken, welche eine Gebühr erheben, reichen demnach nicht aus, so dass die Jahresgebühr dennoch fällig wird beziehungsweise auch Zinsgewinne natürlich nur dann erwirtschaftet werden können, wenn die Möglichkeit zur Ratenrückzahlung besteht. Dies ist lediglich bei sogenannten Revolving-Cards möglich, welche hinter diesen Karten stehen. Charge- und Debitkarten bieten keine Möglichkeit zur Ratenrückzahlung, weshalb die Zinseinnahmen auch hierbei entfallen.

Darüber hinaus haben die jahresgebührfreien Kreditkarten, welche vornehmlich von Direktbanken ausgegeben werden, meistens noch weitere Zusatzleistungen, welche gleichwertige oder sogar attraktivere Zusatzleistungen als die Filialbank-Kreditkarte aufweisen.

Die Deutschland-Kreditkarte hat zum Beispiel neben dem Vorteil dauerhaft jahresgebührfrei zu sein noch den Vorteil im Rahmen der Hanseatic Bank-Vorteilswelt bei vielen renommierten Onlinehändlern auf Bestellungen attraktive Cashbackvorteile einzuräumen, so dass man zusätzlich Geld beim Onlineeinkauf sparen kann. Ein dauerhafter Reiserabatt über den Reisevermittleranbieter UrlaubsPlus GmbH rundet das Zusatzangebot unserer Karte ab.

Bildquelle: Michaela Zimmermann / MZ-Datenservice ◁ Zurück