Nach oben
Deutschland-Kreditkarte

Bewertung der Deutschland-Kreditkarte

Ø 4.4 Sterne

(bisher 9422 Bewertungen)

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank

Hanseatic Bank: Geprüfte Qualität

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank
Deutschland-Kreditkarte

Antragsberatung vor Bestellung

0351-64751711

Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr
Deutschland-Kreditkarte

Aktuelle Informationen

Deutschland-Kreditkarte

Treffen Sie uns auf Facebook.

Kauflaune der Deutschen: Indikator für Konsumklima auf höchstem Wert seit 2007

Die europäische Wirtschaft kriselt, die Konjunkturerwartung bleibt niedrig und wir Deutschen – wir halten das Geld nicht etwa beisammen, sondern geben es aus! Überraschenderweise ist die Kauflaune der Deutschen angesichts der aktuellen Lage überaus gut. Der Indikator für das Konsumklima klettert und klettert und befindet sich derzeit auf dem höchsten Stand seit 2007. Für Juni wird erneut ein Anstieg vorausgesagt. Das Konsumklima der Deutschen ist trotz der angespannten Wirtschaftslage so gut wie schon seit Jahren nicht mehr. Im Mai hielt die Gesellschaft für Konsumforschung (kurz GfK) einen Gesamtindikator von 6,2 Punkten fest. So hoch war der Wert zuletzt vor rund sechs Jahren. Und auch im kommenden Monat soll der Aufwärtstrend anhalten. Experten rechnen im Juni mit einem Wert von 6,5 Punkten. Ursachen sieht die GfK unter anderem in den leicht verbesserten Konjunktur- und Einkommenserwartungen sowie dem derzeit historisch niedrigen Zinsniveau.

Stabile Bedingungen in Deutschland und geringe Zinsen beflügeln die Kauflaune

Der deutsche Verbraucher sieht seine Lage derzeit stabil – Arbeitsplätze sind vergleichsweise sicher, die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist konstant, viele Einkommen steigen, zum Beispiel durch Tarifabschlüsse, an. Neben diesen guten Nachrichten ist aber sicher auch das aktuell niedrige Zinsniveau ein Grund, weshalb die Deutschen ihr Geld derzeit lieber ausgeben, als unrentabel anzulegen. Die Sparneigung befindet sich auf einem historischen Tiefstand, stellt die GfK fest, und das wirkt sich wiederum positiv auf das Konsumklima aus. Zudem kurbelt das niedrige Zinsniveau die Aufnahme von Krediten an. Diese dienen wiederum dazu, Anschaffungen zu tätigen, wovon erneut das Konsumklima profitiert.

Auch VISA und MasterCard verzeichnen steigende Karteneinsätze

Die Kauflaune der Deutschen ist gut – davon können auch Kreditkartengesellschaften wie VISA und MasterCard profitieren. Weltweit steigt die Beliebtheit von Kreditkarten, wie die Umsatzzahlen aus dem ersten Quartal des Jahres zeigen.* Die Karten werden immer öfter eingesetzt, was auch daran liegt, dass immer mehr Akzeptanzstellen hinzu kommen. Mit einer VISA Kreditkarte, wie zum Beispiel der Deutschland Kreditkarte, können Sie mittlerweile an über 29 Millionen** Stellen weltweit bargeldlos bezahlen. So sind Sie immer flexibel unterwegs, egal welche Währung vor Ort das eigentliche Zahlungsmittel ist. Auch im Internet ist eine Kreditkarte ein sicherer und zugleich bequemer Begleiter.

Eine kostenlose Kreditkarte kostet Sie dauerhaft keine Grundgebühren

Und entgegen vieler Ansichten, ist eine Kreditkarte keinesfalls teuer. Es gibt auch kostenlose Kreditkarten ohne Grundgebühr. Dazu zählt beispielsweise die Deutschland Kreditkarte, die Ihnen dauerhaft keine Jahresgebühren oder monatliche Beiträge berechnet. Diese VISA Kreditkarte setzen Sie in erster Linie zum bargeldlosen Bezahlen ein. Sie können damit aber auch Geld abheben (gebührenpflichtig) und von zahlreichen Extras profitieren. Ein integriertes Bonusprogramm ermöglicht Ihnen beispielsweise bei Online-Einkäufen in vielen namhaften Internetshops bis zu 15 Prozent Rabatt (Cashback-Programm) und bei Reisebuchungen über den Kooperationspartner erhalten Sie ebenfalls eine Ermäßigung in Höhe von fünf Prozent. Unterstützen auch Sie den Konsumklimaindex und kaufen Sie ein – am besten mit Ihrer neuen Deutschland Kreditkarte!


* Wir berichteten im News-Beitrag „VISA mit deutlicher Umsatzsteigerung – Gewinne stagnieren jedoch“.

** Stand: Januar 2013 ◁ Zurück