Nach oben
Deutschland-Kreditkarte

Bewertung der Deutschland-Kreditkarte

Ø 4.4 Sterne

(bisher 9422 Bewertungen)

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank

Hanseatic Bank: Geprüfte Qualität

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank
Deutschland-Kreditkarte

Antragsberatung vor Bestellung

0351-64751711

Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr
Deutschland-Kreditkarte

Aktuelle Informationen

Deutschland-Kreditkarte

Treffen Sie uns auf Facebook.

Kreditkarte für die Kreuzfahrt – Darauf kommt es an!

Vor allem im Ausland sind Kreditkarten recht praktisch. Doch nicht nur dort. Auch auf einer Kreuzfahrt sind die kleinen Plastikkarten oftmals hilfreich bis äußerst wichtig. Worauf Verbraucher allerdings achten sollten, wenn sie sich eine Kreditkarte (für eine Schiffsreise) anschaffen möchten, haben wir im folgenden Artikel zusammengestellt.

Deutsche Verbraucher lieben Bargeld nach wie vor. Das ist nicht nur an der Kasse des Discounters zu sehen. Auch an den derzeit heiß geführten Diskussionen rund um eine mögliche Abschaffung des Bargelds ist dies unschwer erkennbar. Dennoch kommen Bürger in einigen Situationen kaum um alternative unbare Bezahlmethoden herum – zum Beispiel auf einer Kreuzfahrt. Gerade bei den bekannten Anbietern solcher Reisen werden diese oftmals bevorzugt oder sind gar zur Buchung und an Bord notwendig.



Worauf bei einer Kreditkarte zu achten ist

Schaffen sich Verbraucher eine Kreditkarte zum Antritt einer Schiffsreise an, sollten verschiedene Punkte beachten werden. So ist eine Kreditkarte natürlich nur dann wirklich brauchbar, wenn diese vom Veranstalter bzw. auf dem Schiff auch akzeptiert wird. Mit Kreditkarten, die den Zahlungssystemen Mastercard und VISA angehören, sollte es keinerlei Probleme geben. Denn diese erfreuen sich weltweit großer Akzeptanz. Geht es jedoch um eine Karte von American Express oder Diners, sollten sich Reisende zunächst beim Veranstalter über deren Akzeptanz erkundigen.

Ein weiterer wichtiger Faktor sind eventuelle Gebühren. So können im Zusammenhang mit Kreditkarten unterschiedliche hohe Jahresgebühren anfallen. Auch Gebühren für den Einsatz im Ausland und Ähnliches sind möglich. Nicht zuletzt ist es wichtig zu wissen, ob die Wunschkreditkarte über eventuelle Zusatzleistungen verfügt. Möglich sind beispielsweise Reiserücktritts- oder Reisegepäckversicherungen. Solche Zusatzleistungen können durchaus praktisch sein. Allerdings bringen sie meist eine (höhere) Jahresgebühr mit sich. Reisende, die nur selten unterwegs sind, sollten lieber separate Versicherungen abschließen und stattdessen die höheren Kartenkosten einsparen. Denn Kreditkarten, die keine Zusatzleistungen im Versicherungsbereich bieten, sind in aller Regel deutlich preisgünstiger. Was ihre Funktionen rund um den Zahlungsverkehr angeht, stehen sie ihren preisintensiveren Konkurrenten jedoch in nichts nach. 

Sollten Bürger Interesse an Kreditkarten mit Versicherungsleistungen haben, ist es ratsam, sich die Versicherungsbedingungen genauer anzuschauen. Nicht selten gelten zum Beispiel relativ umfangreiche Selbstbehalte im Schadensfall. Versicherungslücken sind im Fall der Fälle also nicht auszuschließen.

Bildquelle: © Clarita | Dreamstime Stock Photos ◁ Zurück