Nach oben
Deutschland-Kreditkarte

Bewertung der Deutschland-Kreditkarte

Ø 4.4 Sterne

(bisher 9411 Bewertungen)

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank

Hanseatic Bank: Geprüfte Qualität

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank
Deutschland-Kreditkarte

Antragsberatung vor Bestellung

0351-64751711

Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr
Deutschland-Kreditkarte

Aktuelle Informationen

Deutschland-Kreditkarte

Treffen Sie uns auf Facebook.

Kreditkarte: PIN-Eingabe zukünftig notwendig

Bezahlungen mittels Kreditkarte sind recht einfach. Lediglich die Unterschrift ist im Rahmen eines Einkaufs nötig. Eine Sicherheitslücke? Der Kartenanbieter Card Complete stellt aus Gründen der Sicherheit zukünftig nur noch Kreditkarten aus, die beim Bezahlen die Eingabe einer PIN erfordern. Details dazu haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Für den Verbraucher sind Kreditkarten eine praktische Sache. Denn sie ermöglichen es, unbare Zahlungen schnell, einfach vergleichsweise sicher durchzuführen. Dabei ist es im Rahmen gängiger Bezahlungen derzeit im Regelfall noch einmal nötig, eine PIN einzugeben. Dies könnte sich demnächst jedoch ändern. Denn der erste Anbieter von Mastercard- und VISA-Kreditkarten hat bekannt gegeben, bei Kartenzahlung zukünftig flächendeckend die Eingabe einer PIN von seinen Kunden zu verlangen. Ein Trend, der auch auf andere Anbieter überspringen wird?



Sicherheit geht vor

Der österreichische Kartenanbieter Card Complete hat einen drastischen Schritt angekündigt. Statt wie bisher im Rahmen von Bezahlungen lediglich eine Unterschrift seiner Kunden zu verlangen, sieht das Unternehmen zukünftig die Eingabe einer PIN vor. Nach Unternehmensangaben soll dadurch die allgemeine Sicherheit erhöht werden. Das Risiko von Kartenmissbrauch möchte Card Complete auf diesem Wege senken. Ab März werden demnach nur noch Karten mit PIN ausgegeben. Bereits an Kunden ausgegebene Kreditkarten sollen nach und nach getauscht werden. Bis dahin sind Bezahlvorgänge in bekannter Verfahrensweise möglich. Die Änderung betrifft alle ausgegebenen Kreditkarten – sowohl Mastercard- als auch VISA-Karten. Die neu ausgegebenen Kreditkarten werden als sogenannte „PIN First“-Karten bezeichnet. „Die PIN-First-Technologie ist eine klare Weiterentwicklung – vor allem im Bereich der Sicherheit – und auch international am Vormarsch.“, so Dr. Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzender der Card Complete Service Bank AG.



Wunsch-PIN ist möglich

Die nun für die Kreditkarte zusätzliche vierstellige PIN soll allerdings nicht zur Belastung für die Kunden werden. Deshalb ermöglicht Card Complete den Betroffenen die Hinterlegung einer Wunsch-PIN. Damit sollen Zahlungen auch in Zukunft so komfortabel und schnell wie nur möglich durchführbar sein – trotz der zusätzlichen Sicherheitshürde. 

◁ Zurück