Nach oben
Deutschland-Kreditkarte

Bewertung der Deutschland-Kreditkarte

Ø 4.4 Sterne

(bisher 9411 Bewertungen)

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank

Hanseatic Bank: Geprüfte Qualität

TÜV Auszeichnung Hanseatic Bank
Deutschland-Kreditkarte

Antragsberatung vor Bestellung

0351-64751711

Mo-Sa 8-20 Uhr, So 8-18 Uhr
Deutschland-Kreditkarte

Aktuelle Informationen

Deutschland-Kreditkarte

Treffen Sie uns auf Facebook.

VISA: Erfolgreiches Jahr 2015, vielversprechende Aussichten

Die US-Kreditkartengesellschaft VISA hat hierzulande ein starkes Jahr 2015 hinter sich. Die Zahl der in Deutschland ausgegebenen Karten geht auf die 60 Millionen zu. Der Umsatz konnte deutlich gesteigert werden. Details zu den Zahlen und worin eines der Erfolgsrezepte des Unternehmens besteht, erläutern wir im folgenden Beitrag.

Immer mehr deutsche Bürger besitzen Kreditkarten. Und das, obwohl in Deutschland lebende Verbraucher das Bargeld so lieben wie kaum eine andere Nation auf der Welt. Kreditkartengesellschaften profitieren stark von dieser Entwicklung, die sicher nicht zuletzt auch auf die allgemeine Digitalisierung zurückzuführen ist. Allein VISA hatte in Deutschland in 2015 insgesamt 59,1 Millionen Kreditkarten ausgegeben und ist derzeit so erfolgreich wie noch nie. Begründet wird der Erfolg unter anderem mit einem „Durchbruch bei der Akzeptanz“ im letzten Kalenderjahr.



Enorme Steigerung 

VISA ist derzeit in Deutschland sehr stark unterwegs. Nach Angaben der Kartenfachzeitschrift SOURCE haben die Partnerbanken von Visa Europe im vergangenen Jahr 12,8 Prozent mehr Karten ausgegeben als noch in 2014. Das bedeutet eine Mehrausstellung von 2,3 Millionen Kreditkarten. Auch im Bereich der V-Pay-Debitkarten gab es Zuwächse. Diese wurden im vergangenen Jahr sogar um 14 Prozent mehr ausgegeben als noch im vorangegangenen Kalenderjahr. Dank der beschriebenen Steigerung in puncto Kartenausgabe konnte auch der Unternehmensumsatz gesteigert werden. Dieser nahm in 2015 um ebenfalls stattliche 15 Prozent zu.



VISA setzt auf bargeldlose Zahlung

Das Kreditkartenunternehmen arbeitet vor allem daran, das bargeldlose Zahlen weiterzuentwickeln. Vor allem das kontaktlose Bezahlen spielt dabei eine wichtige Rolle, bei dem das Smartphone des Karteninhabers in Zusammenwirkung mit einer VISA-Kreditkarte bzw. VISA-Debitkarte zum Einsatz kommt. Die neue Technik kommt durchaus an. Denn im vergangenen Jahr verdoppelte sich die Anzahl der kontaktlosen Visa-Karten auf immerhin 4,1 Millionen Stück. Die zunehmende Akzeptanz ist aber auch auf immer mehr dafür ausgerüstete Terminals zurückzuführen. Während in 2014 in Deutschland noch 57.000 Terminals an Kassen für kontaktlose Bezahlung gerüstet waren, lag die Zahl Ende 2015 bei 100.000. Die Tendenz ist steigend. Denn nach Angaben von VISA benötigen weitere 350.000 Terminals lediglich ein Software-Update, um auch für kontaktlose Bezahlungen genutzt werden zu können.



Erfolg dank Akzeptanzstellen

Vor allem die steigende Anzahl der gewonnen Akzeptanzpartner hat nach Ansicht von VISA zum Erfolg beigetragen. „2015 hat es einen Durchbruch bei der Akzeptanz gegeben. Verbraucher können ihre Visa Karten bei neun der zehn umsatzstärksten Händler für ihre täglichen Einkäufe einsetzen“, so Albrecht Kiel, Managing Director für Zentraleuropa bei VISA. Diese Händler hätten sich in 2015 dazu entschieden, künftig auch Zahlungen per Kreditkarte zu akzeptieren. Grund dafür ist die am 09.12.2015 in Kraft getretene EU-Interchange-Regulierung, welche die Gebühren für Kreditkartengebühren für Händler auf maximal 0,3 Prozent vom Umsatz beschränkt.

◁ Zurück