Wie funktioniert das PostIdent-Verfahren?

Stand: 08.04.2020

Dem Kreditkarten-Vertrag Ihrer Deutschland-Kreditkarte liegt ein PostIdent-Coupon bei. Mit diesem sowie mit dem unterschriebenen Vertrag gehen Sie zu einer Filiale der Deutschen Post AG. Bitte nehmen Sie Ihren aktuellen Personalausweis bzw. Reisepass zur Identifikation mit.

Am Schalter legen Sie den PostIdent-Coupon vor. Der Mitarbeiter überträgt Ihre Daten anhand Ihres Ausweisdokuments auf den Coupon. Zusätzlich gleicht er das Ausweisfoto mit Ihrer Person ab. Durch seine Unterschrift bestätigt er Ihre Identität und die Legitimation ist abgeschlossen. Beim PostIdent-Verfahren fallen für Sie keine Kosten an.

Sie können den Vertrag direkt in den Versand geben. Nach abschließender Prüfung durch die Bank erhalten Sie Ihre Deutschland-Kreditkarte nach etwa 5-10 Werktagen.

postident-coupon

Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.