Wer haftet bei Kartenmissbrauch?

Stand: 04.06.2020

Karteninhaber haften vor einer Sperre nicht für nicht autorisierte Aufträge aufgrund missbräuchlicher Nutzung von PIN oder TAN für den der Hanseatic Bank hierdurch entstandenen Schaden. 

Der Hauptkarteninhaber haftet jedoch vollumfänglich, wenn er oder ein Partnerkarteninhaber in betrügerischer Absicht gehandelt oder den Schaden durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung seiner Sorgfaltspflichten herbeigeführt hat.

Zurück