Vorteile der Deutschland-Kreditkarte

Kartenherausgeber

Herausgeber der Deutschland-Kreditkarte ist die Hanseatic Bank mit Hauptsitz in Hamburg.

Servernutzung

Die Bestellseite liegt auf einem sicheren deutschen Server. Die Verbindung zum Server ist mit SSL verschlüsselt.

Antragsbearbeitung

Die Bearbeitung des Online-Antrages mit SOFORT-Entscheidung erfolgt in Deutschland.

Datenspeicherung

Der technische Dienstleister von Deutschland-Kreditkarte.de speichert niemals persönliche Daten.

Support

Bestellberatung und Kundensupport erfolgen aus Datenschutzgründen immer aus Deutschland.

Weltweit

Die Deutschland-Kreditkarte bietet höchste, deutsche Sicherheitsstandards bei weltweiter Nutzungsmöglichkeit.

Hotline der Bank
Wir sind für Sie da.

040 600096432

Mo – Fr: 9 – 18 Uhr
Geprüfte Qualität
Hanseatic Bank
Hanseatic Bank TÜV-geprüft

VISA Deutschland-Kreditkarte – Made in Germany

deutschland-kreditkarten

Die Deutschland-Kreditkarte ist ein hochwertiges Finanzprodukt der Hanseatic Bank mit allen erforderlichen Sicherheits- und Datenschutzstandards sowie einer Einlagensicherung für das Kreditkartenkonto.

Hinweis: Mit der Deutschland-Kreditkarte "Made in Germany" können Sie WELTWEIT bezahlen und Geld abheben.

Kreditkartensperre bei Verlust

Sollte Ihre Deutschland-Kreditkarte nicht auffindbar bzw. gestohlen worden sein, sperren Sie die Kreditkarte bitte umgehend. Telefonisch geht es am schnellsten. Auf der Kartenrückseite finden Sie eine Telefonnummer, die Sie sich zusammen mit Ihrer Kartennummer VORHER notieren und sicher verwahren sollten. Für die Sperrung der Deutschland-Kreditkarte im Falle des Verlustes oder Missbrauchs steht Ihnen die folgende Telefonnummer der Bank zur Verfügung:

  • Telefon: 040 600 096 422 (montags bis freitags, jeweils von 9 – 18 Uhr)
    (außerhalb der Geschäftszeiten ist für Kartensperrungen ein Anrufbeantworter geschaltet)

Alternativ können Sie auch das Kontaktformular der kartenausgebenden Bank nutzen. Dieses finden Sie auf der Homepage des Kreditinstituts.

Ein zentraler Sperr-Notruf beim Verlust sperrbarer Medien steht Ihnen ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung. Ein Anruf aus Deutschland ist gebührenfrei, Anrufe aus dem Ausland sind gebührenpflichtig:

  • Inland: 116 116 (gebührenfrei)
  • Ausland: +49 116 116 bzw. +49 30 4050 4050 (gebührenpflichtig, abhängig vom jeweiligen Anbieter/Netzbetreiber)

EMV-Chip: Mehr Sicherheit im VISA Zahlungssystem

Die EMV-Technologie wurde von VISA gemeinsam mit Mastercard und Europay entwickelt. Alle wichtigen Kreditkartendaten sind auf dem kleinen Chip auf der Kartenvorderseite gespeichert. Er ermöglicht beispielsweise die Autorisierung einer Kartenzahlung via PIN-Eingabe, sodass der missbräuchliche Einsatz von Kartendubletten deutlich verringert wird. Auch der rechtswidrigen Verwendung der Kartendaten wird dadurch entgegengewirkt.

deutschland-kreditkarte-sicherheit

"Verified by VISA": Zusätzliche Sicherheit beim Online-Shopping

Die Deutschland-Kreditkarte bietet Ihnen neben anderen Vorteilen auch die Möglichkeit bequem und vor allem sicher im Internet Ihre Einkäufe zu tätigen. Für hohe Sicherheit sorgt das international anerkannte 3D Secure Verfahren "Verified by VISA". Mit diesen Sicherheitsmechanismen bieten wir Ihnen einen noch besseren Schutz vor Kreditkartenmissbrauch.

Das Sicherheitsverfahren "Verified by VISA" ist ein Service von VISA. Eine mit diesem Mechanismus ausgestattete Visa Card bietet Ihnen zusätzlichen Schutz beim Online-Shopping vor der unberechtigten Verwendung Ihrer Kartendaten. Händler, welche das Verfahren "Verified by VISA" verwenden, erkennen Sie am abgebildeten Logo.

Haftung bei Kartenverlust

Erfolgt bei der Deutschland-Kreditkarte eine nicht autorisierte Verfügung, nachdem die Karte und/oder die PIN verloren gegangen bzw. gestohlen wurden oder auf eine andere Weise abhanden gekommen sind oder in sonstiger Weise missbräuchlich genutzt wurden, haften Sie als Hauptkarteninhaber für Schäden, die bis zum Zeitpunkt der Sperranzeige verursacht wurden, in einer maximalen Höhe von 150 Euro.

Sie als Hauptkarteninhaber haften in vollem Umfang, wenn Sie oder ein Partnerkarteninhaber den Schaden in betrügerischer Absicht ermöglicht oder durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung Ihrer Sorgfaltspflichten herbeigeführt haben. Von grober Fahrlässigkeit kann zum Beispiel dann ausgegangen werden, wenn PIN und Kreditkarte gemeinsam in der Geldbörse aufbewahrt werden.