Unterschiede Deutschland-Kreditkarte Classic und Deutschland-Kreditkarte Gold

Stand: 05.09.2019

Sie zahlen größere Anschaffungen lieber auf Raten? Dann kommt hier die Lösung für Sie: Mit der Deutschland-Kreditkarte können Sie im Internet oder im Handel einkaufen und auf Wunsch ohne Rücksprache mit dem Händler die Einkäufe bequem in Teilbeträgen zurückzahlen.

Die Deutschland-Kreditkarte Classic ist dabei die ideale Shopping-Karte, weil keine Jahresgebühr anfällt und weil die monatliche Umsatzabrechnung flexibel in bequemen Raten bezahlt werden kann. Zudem entfallen Gebühren für Bargeldverfügungen* und Zahlungen weltweit.

Die Deutschland-Kreditkarte Gold verfügt über zusätzliche Eigenschaften, welche diese VISA-Kreditkarte Gold zum idealen Reisebegleiter machen: Weltweit ohne Gebühr Bargeld abheben*, umfangreiches Reiseversicherungspaket. Dafür fällt ab dem zweiten Jahr eine günstige Jahresgebühr an, welche sich oft bereits schon rechnet, wenn eine einzige Reise ohne Extra-Kosten für die Reiseversicherungen gebucht werden kann. Ab einem Mindestumsatz von jährlich 3.000 € mit der Deutschland-Kreditkarte Gold, entfällt die Jahresgebühr für Sie im Folgejahr.

* Mit der Deutschland-Kreditkarte der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbeteibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

Zurück