BaFin

Stand: 29.01.2016

Hinter der Abkürzung BaFin verbirgt sich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Diese Institution ist eine rechtsfähige, bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen, die ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main und Bonn hat.

Das oberste Ziel der BaFin ist die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Stabilität des Finanzsystems. Konkreter ausgedrückt, möchte die BaFin die Zahlungsfähigkeit von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsunternehmen und Versicherungen erhalten und deren Anleger und Kunden schützen. Realisiert wird dieses Ziel durch verschiedene Aufgaben der BaFin in den einzelnen Sektionen.

Im Bereich der Bankenaufsicht hat sie unter anderem dafür zu sorgen, dass die Vorschriften des Kreditwesengesetzes eingehalten werden. Bevor man in diesem Bereich geschäftlich tätig wird, muss die BaFin erst die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb erteilen, welche aber auch wieder entzogen werden kann. Des Weiteren schreitet das Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen auch bei illegal betriebenen Geschäften ein und führt Sonderprüfungen durch.

Zurück