SSL

Stand: 08.04.2016

SSL, was für Secure Sockets Layer steht, ist ein spezielles Netzwerkprotokoll zur sicheren Übertragung von Daten im Internet. Dieses Protokoll dient der Authentifizierung und Verschlüsselung von Internetverbindungen und erlaubt somit das Verschicken von sensiblen Informationen - typischerweise von Kreditkarten- und Login-Daten. So werden zum Beispiel die Kunden-Angaben beim Online-Antrag für die Deutschland-Kreditkarte über eine solche sichere Verbindung (SSL) geschickt.

Sicherheit

SSL ist äußerst beliebt. Denn normalerweise werden Daten zwischen Browsern und Webservern als Klartext verschickt. Diese Art der Kommunikation ist aber sehr anfällig für externe Angriffe unbefugter Dritter. Wenn diese die Daten abfangen können, können sie diese Informationen auch missbrauchen.

Daher stellt das SSL-Protokoll Sicherheit in drei Aspekten her: Erstens ist die Verbindung privat, weil der Inhalt verschlüsselt im Internet versendet wird. Zweitens steht die Identität des Servers fest. Drittens überprüfen wirkungsvolle Algorithmen, ob sämtliche Inhalte unverändert den dafür vorgesehenen Empfänger erreichen. Obwohl man heute oft TLS (Transport Layer Security) verwendet, spricht man immer noch von Begriff SSL.

Zurück