Zurück

Apple Pay bietet neu einen Express Modus

20.06.2019

Apple Pay ist in den letzten Monaten zu einem Trend-Zahlungsmittel geworden. Mit dem neuen Express-Modus gehen Zahlungen nun noch schneller.

Die Deutschland-Kreditkarte kann mit wenigen Klicks auf dem iPhone als Zahlungsmittel hinterlegt werden. Dies ist einer der Gründe, warum sich viele Verbraucher für die Beantragung der kostenlosen Kreditkarte entscheiden. Doch Apple Pay könnte in Zukunft sogar zu einem noch wichtigeren Argument werden, denn der Zahlungsdienst führt einen sogenannten Express-Modus ein. Dieser ermöglicht zukünftig eine noch schnellere Zahlung, vorerst nur im öffentlichen Nahverkehr, in Kürze aber vielleicht auch in anderen Bereichen.

Im öffentlichen Nahverkehr ohne Verifizierung bezahlen

Grundsätzlich läuft ein Zahlungsvorgang bei Apple Pay nach einem klaren Muster. Verbraucher halten ihr iPhone oder ein anderes Apple Pay-fähiges Gerät an ein Zahlungsterminal und müssen danach entweder per Face ID oder Touch ID die jeweilige Zahlung bestätigen. Auch das dauert nur wenige Sekunden, aber bei manchen Zahlungen würde man eben gerne noch ein wenig schneller die Transaktion durchführen. Genau diese Sorge der Kunden hat Apple nun aufgegriffen und bietet neu einen sogenannten Express-Modus. Dieser funktioniert komplett ohne Verifizierung, ist allerdings für den Moment auf einen sehr begrenzten Einsatzbereich begrenzt.

Express-Modus vorerst nicht in Deutschland nutzbar

In Deutschland wird es den sogenannten Express-Modus erst einmal auch nicht geben, denn bislang gibt es im öffentlichen Nahverkehr hierzulande kaum eine Akzeptanzstelle von Apple Pay. Insgesamt startet der neue Dienst in sieben Ländern, darunter beispielsweise Großbritannien oder China. Teilweise ist zudem noch keine Hinterlegung von Kredit- und Debitkarten möglich. Ein gutes Beispiel ist Tokio, wo der Express-Modus zwar existiert, allerdings nur für die Karte des öffentlichen Nahverkehrs der Stadt und nicht für andere gängige Zahlungsmittel. Mit jeder bei Apple Pay hinterlegten Kreditkarte genutzt werden kann der Apple Pay Express-Modus vorerst ausschließlich in Portland, weitere Städte sollen allerdings schon bald folgen.

Keine biometrische Verifizierung mehr notwendig

Sobald der Service auch in Deutschland eine Rolle spielt, dürfen Verbraucher sich auf eine relevante Zeitersparnis freuen. Beim Express-Modus fällt nämlich jegliche biometrische Verifizierung weg. Das heißt, dass weder Face ID noch Touch ID notwendig ist, um die Zahlung zu bestätigen. Möglich ist diese Express-Zahlung allerdings nur bei Terminals für den öffentlichen Nahverkehr und einer Maximalsumme. Zudem muss eine jeweilige Karte zudem zuvor für diesen Service freigeschaltet werden. Wer das Risiko einer Zahlung ohne Verifizierung nicht eingehen möchte, kann natürlich auch darauf verzichten. Dennoch werden sich die meisten Inhaber von einem iPhone wohl sehr über den neuen Modus freuen – auch wenn er in Deutschland wohl erst in einigen Monaten starten wird.


Bildquellen:

Bildquelle: © Sidelnikov | Dreamstime.com

Zurück