Zurück

Apple Pay in Deutschland

12.11.2018

Mobile Bezahlmethoden werden immer beliebter und natürlich möchte jedes Unternehmen von diesem Trend profitieren. Daher ist es ungewöhnlich, dass Apple mit seiner mobile Bezahlmethode doch so lange auf sich warten lässt. Die Konkurrenz hat hierzulande bereits seine eigene mobile Bezahlmethode auf den Markt gebracht.

Start steht praktisch vor der Tür

Der Start von Apple Pay wird sehnsüchtig hierzulande erwartet. Vor knapp zwei Monaten kündigte Apple an, dass Apple Pay bis Ende 2018 in Deutschland verfügbar sein wird. Um das Thema wurde es danach aber schnell wieder ruhig. Erst seit einigen Tagen steht das Thema wieder im Fokus der Aufmerksamkeit. Einen Hinweis darauf, dass der Start der mobilen Bezahlmethode bald erfolgen könnte, geschah bereits vor wenigen Wochen. Apple schaltete die Einstellungen für Apple Pay Cash in Deutschland kurzzeitig frei. Die Konfiguration der Funktion war aber noch nicht möglich und die Funktion verschwand auch kurze Zeit später wieder. Jetzt gab Apple wieder einen Hinweis darauf, dass die neue Funktion bald an den Start gehen könnte. Viele iOS-Nutzer erhielten eine Benachrichtigung von der systemeigenen Tipps-App auf dem Sperrbildschirm. Diese Benachrichtigung wies auf „Die schnellste Bezahlmethode“ hin und einer kurzen Anleitung, die die Funktion erklärt. Wann der genaue Start von Apple Pay in Deutschland erfolgen wird, ist nicht bekannt. Der „Releasezeitraum“ den Apple auf 2018 beschränkt hat, wird aber immer kürzer und mit all den Hinweisen, die in letzter Zeit aufgetaucht sind, ist es wahrscheinlich, dass der Start von Apple Pay praktisch vor der Tür steht.

Bezahlen mit Apple Pay

Apple Pay ging bereits vor vier Jahren an den Start in den Vereinigten Staaten. IPhone-Nutzer und Apple Watch-Besitzer können auf der anderen Seite des Atlantiks schon bequem mit ihren Apple-Geräten bezahlen. Sobald die Funktion auch in Deutschland freigeschaltet ist, brauchen Apple-Nutzer weder Giro- noch Kreditkarte um zu bezahlen. Zum Bezahlen muss lediglich das Apple-Gerät an das Bezahlterminal im Geschäft gehalten werden. Es kann dann überall dort mit Apple Pay bezahlt werden, wo die Kassensysteme bereits auf kontaktloses Zahlen eingestellt sind. Zum Glück der iOS-Nutzer ist dies bei den meisten deutschen Einzelhändlern bereits der Fall. Vor allem große Ketten sind auf das kontaktlose Bezahlen eingestellt. Bis 2022 sollen alle Kassenterminals auf das kontaktlose Zahlen eingestellt werden.

Deutsche Banken sind bereit

Der genaue Starttermin ist noch nicht bekannt, aber die deutschen Banken, die mit Apple zusammenarbeiten, sind bereit. Die elf Banken und Fintechs, die von Beginn an in Deutschland Apple Pay anbieten werden, sind auch auf einen kurzfristigen Start der neuen Funktion eingestellt. Zu den Banken, die Apple Pay in Deutschland anbieten werden, gehört unter anderem N26. Die Direktbank hat seinen Kunden in bereits 5 weiteren Ländern Apple Pay zugänglich gemacht. Auch der neueste DAX-Teilnehmer Wirecard ist unter diesen Banken vertreten. Wirecard wird mit boon Apple Pay für seine Kunden anbieten. Weitere Banken und Kreditinstitute, die die neue Funktion anbieten werden, sind die Deutsche Bank, die Comdirect Bank, die Santander, die HypoVereinsbank, die Hanseatic Bank und die Fidor Bank. Auch die Fintechs „VIMpay“ und „bung“ werden Apple Pay anbieten. Überraschenderweise will auch der Finanzdienstleister „American Express“ hierzulande den Service von Apple seinen Kunden anbieten. Verbraucher sollten daher kein Problem haben Apple Pay zu benutzen.


Bildquellen:

Bildquelle: www.apple.com

Zurück