Zurück

Apple Pay startet bald bei Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken

04.07.2019

Noch im Jahr 2019 wird Apple Pay sowohl bei Sparkassen als auch bei den Genossenschaftsbanken sein Debüt feiern – die Girocard wird vorerst nicht unterstützt.

Gute Nachrichten für all diejenigen, die bislang noch nicht Apple Pay nutzen können: Mit den Sparkassen und den Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparda-Banken sollen in den kommenden Monaten die größten Bankenverbünde in Deutschland dazukommen. Apple Pay wird damit für ein Großteil der Deutschen nutzbar sein, denn noch immer hat ein großer Teil der Deutschen mindestens zusätzlich ein Konto bei einer Sparkasse oder Genossenschaftsbank. Wer schon jetzt Apple Pay nutzen möchte, kann allerdings auch ganz einfach eine kostenlose Kreditkarte wie die Deutschland-Kreditkarte beantragen, bei der die Umsätze monatlich von einem hinterlegten Girokonto abgebucht werden.

Genauer Zeitplan für Apple Pay bei Sparkassen fehlt noch

„Die Sparkassen werden Apple Pay noch in diesem Jahr in Deutschland einführen und den Kunden diese einfache, sichere und vertrauliche Zahlungsweise anbieten“, heißt es von der Sparkasse zur Einführung von Apple Pay beim eigenen Institut. An einem klaren Zeitplan fehlt es allerdings bislang noch. Man sollte daher davon ausgehen, dass bis zum Start von Apple Pay bei den Sparkassen noch mindestens zwei Monate ins Land ziehen werden. Danach sollten Kunden dann allerdings in der Lage sein die Kreditkarte der Sparkasse mit Apple Pay zu verknüpfen und somit im Einzelhandel noch schneller und komfortabler zu bezahlen als bislang.

Auch Volks- und Raiffeisenbanken halten sich zurück

Auch bei den besonders auf dem Land starken Volks- und Raiffeisenbanken hält man sich in Hinblick auf einen genauen Zeitplan noch zurück. In einem Tweet heißt es: „Die Tinte ist trocken: Die Volksbanken Raiffeisenbanken werden ihren Kunden im Laufe des Jahres #ApplePay anbieten.“ Man sollte also auch bei den Volks- und Raiffeisenbanken sowie anderen Genossenschaftsbanken wie der Sparda-Bank nicht erwarten, dass es Apple Pay schon in wenigen Wochen gibt – vielmehr werden wohl zumindest noch zwei oder drei Monate ins Land ziehen, bis der Service dann endgültig genutzt werden kann.

Girokarte wird vorerst noch nicht unterstützt

Leider wird ein Großteil der Kunden allerdings von der neuen Zusammenarbeit anfangs nicht profitieren. Wenn Apple Pay bei den Sparkassen sowie Genossenschaftsbanken startet, wird der Service ausschließlich in Verbindung mit Kreditkarten funktionieren. Beide Bankengruppen haben von Apple gefordert, dass auch die girocard unterstützt werden soll – doch das dauert. Wenngleich die Unterstützung der früher EC-Karte genannten Zahlkarte folgen wird, dauert es schlichtweg noch eine Weile. Voraussichtlich folgt die Unterstützung von dieser Karte erst im neuen Jahr.


Bildquellen:

Bildquelle: © Tamara Bauer | Dreamstime.com

Zurück