Zurück

Cashpresso - Kredit in nur 10 Minuten?

09.07.2018

Unerwartete Ausgaben können schnell dafür sorgen, dass es am Ende des Monats knapp wird. Wenn dann noch laufende Kosten zu decken sind, aber das nächste Gehalt auf sich warten lässt, muss schnell Geld her. Solche Verbraucher können dank eines Startups in zehn Minuten einen Kredit erhalten - können!

Was ist Cashpresso?

Cashpresso ist ein in Wien gegründetes Startup. Das 2015 gegründete Unternehmen will Kredite innerhalb von nur wenigen Minuten vergeben. Um dieses Ziel auszuführen, arbeitet das Unternehmen mit der deutschen Handelsbank zusammen. Das Startup fungiert als Vermittler zwischen Kunden und der Bank. Das besondere hierbei ist, dass der Kunde die Ratenhöhe frei wählen und auch jederzeit verändern kann.

Neben der Vermarktung über die eigene Homepage wird Cashpresso auch als Finanzierungsmöglichkeit in diversen Onlineshops angeboten. Nach eigenen Angaben des Unternehmens haben 10.000 Kunden in Deutschland und Österreich die Dienstleistungen von Cashpresso genutzt.

Dieses Konzept scheint nicht nur den Kunden zu gefallen, sondern auch den Investoren. Das Startup konnte sich ein Wachstumskapital in Höhe von 3,5 Mio. Euro sichern. Als Großinvestor stieg Hevella Capital ein. An der Finanzierungsrunde beteiligen sich unter anderem auch Reimann Investors, Hansi Hansmann, VC Fonds Speedinvest und Dieter von Holtzbrinck Ventures. Das Kapital soll für den Ausbau des E-Commerce-Business' verwendet werden. Cashpresso will in Zukunft neue Zielgruppen erreichen.

Wie funktioniert Cashpresso?

cashpresso-logo-klein

Damit Kunden Cashpresso nutzen können, brauchen sie zunächst ein Benutzer-Konto. Die Eröffnung funktioniert online. Der Kunde muss dazu ein paar persönliche Daten eingeben. Zur Verifizierung der Identität des Verbrauchers gibt es im Anschluss einen Videoanruf. Dabei muss der Personalausweis oder der Reisepass in die Kamera gehalten werden. Nach dem Anruf erhält der Kunde einen Vertrag, der mit einer SMS-TAN unterschrieben wird.

So simpel wie die Eröffnung des Kontos ist, so teuer sind auch die Kreditzinsen bei Cashpresso. Das Unternehmen verdient nämlich an den Kreditzinsen mit. Es fallen 14,99 Prozent effektive Zinsen pro Jahr auf die offenen Beträge an. Dies geschieht dann, wenn die gebührenfreien Tage vorüber sind und die Kaufsumme noch nicht komplett abgezahlt ist. Kunden haben 60 Tage Zeit, um den Kredit zinsfrei zurückzuzahlen. Der Blitzkredit ist somit ziemlich kostenintensiv, sobald zwei Monate abgelaufen sind. Kunden können sich die Raten zwar so legen, wie sich möchten, es müssen aber monatlich mindestens 5 Prozent des Kredits getilgt werden. Maximal können bei Cashpresso Kredite bis zu 1.500 Euro beantragt werden.

Kritik am Konzept von Cashpresso

Kritik am Angebot von Cashpresso gab es bereits in der Vergangenheit von der Arbeiterkammer. Durch die schnellen Kredite von Cashpresso hätten Schuldenberater und Konsumentenschützer die Befürchtung, dass sich vor allem sehr junge Menschen finanziell übernehmen könnten. Die Sorge bezieht sich hauptsächlich darauf, dass Jugendliche meist ohne viel nachzudenken, in Güter wie Smartphones, investieren.

Mit einem Kredit von Cashpresso wäre dies zwar einfach, aber auch teuer. Cashpresso selbst verteidigt sein Konzept und erklärt, dass es vor jeder Kreditvergabe eine strenge Bonitätsprüfung gibt und rund 80 Prozent aller Anträge abgewiesen werden. Außerdem können auch erst Personen ab 18 Jahren ein Konto bei dem Startup eröffnen.

deutschland-kreditkarte-classic

Alternative zu Cashpresso

Als Alternative wäre dabei das aktuelle Angebot der Deutschland-Kreditkarte Classic zu erwähnen. Denn hier gibt es als Neukundenbonus die ersten drei Monate komplett zinsfrei. Der Verfügungsrahmen kann bis zu 2.500 Euro betragen und auch hier sind die Raten individuell wählbar.

Diese Kreditkarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr. Das Geld kann man sich einfach auf sein bestehendes Girokonto buchen und bietet auch sonst noch weitere Vorteile wie zum Beispiel ein umfangreiches Cashback-Programm. Die Deutschland-Kreditkarte Classic kann ganz einfach online beantragt werden. Man erfährt dabei sofort, ob man die Kreditkarte bekommt und welches Limit einem zur Verfügung gestellt wird.


Bildquellen:

Deutschland-Kreditkarte Classic mit Uhr: Michaela Zimmermann / MZ-Datenservice
Cashpresso-Logo: cashpresso.com
Deutschland-Kreditkarte Classic: eigene

Zurück