Deutschland-Kreditkarte und Google Pay (bald Google Wallet)

19.11.2023

Mit Google Pay (bald Google Wallet) können Sie in Geschäften, in Apps und online in Webshops schnell und sicher bezahlen. Um die mobile Bezahlfunktion zu nutzen, ist eine mit der App kompatible Karte nötig. Zu diesen Karten gehört die Deutschland-Kreditkarte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Visa-Card in Google Pay einrichten und damit bezahlen können.

Deutschland-Kreditkarte und Google Pay (bald Google Wallet)

Zukünftig ohne Bargeld bezahlen

Das kontaktlose Bezahlen hat vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich Fahrt aufgenommen. Immer mehr Menschen zahlen mittlerweile bargeldlos an der Kasse. Bis dato sind so gut wie alle Bank- und Kreditkarten mit der NFC-Funktion ausgestattet. Daher müssen Sie die allermeisten Karten nur noch wenige Sekunden ans Terminal halten.

Einige Banken, darunter die Hanseatic Bank, kooperieren zusätzlich mit Anbietern mobiler Zahlungsmethoden. Die bekanntesten sind Google und Apple mit ihren Payment-Apps. 

Update: Google Pay wird zu Google Wallet

Google Pay wird in Google Wallet umbenannt. Die "alte" App ist in den USA noch bis zum 4. Juni 2024 nutzbar. 

Danach nicht mehr. Denn dann gibt es nur noch Google Wallet. Diese Lösung soll folgende Karten beinhalten können (Stand: 02/2024): 

  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • Kundenkarten
  • Fahrkarten
  • Event-Tickets
  • usw.

Wann Google diesen Wechsel offiziell in Europa und speziell in Deutschland vollzieht, ist noch nicht bekannt. Aber auch die Deutschen Nutzer müssen sich wohl erneut um umgewöhnen (Stand: 02/2024):

Google Pay mit Deutschland-Kreditkarte einrichten

Um mit der Deutschland-Kreditkarte und Google Pay bezahlen zu können, sind wenige Vorbereitungen nötig. Allem voran ist die Inhaberschaft dieser Visa-Kreditkarte Voraussetzung.

Wer noch keine Deutschland-Kreditkarte hat, kann sie sich volldigital online beantragen. Besonders erwähnenswert ist die Visa Classic Kreditkarte. Sie zeichnet sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus:

  • 0 € Jahresgebühr
  • 0 € Gebühr beim Geldabheben weltweit
  • 0 € Gebühr beim Bezahlen weltweit
  • 0 % Zinsen für die monatliche Rückzahlung zu 100 % per Lastschrift
  • Kein neues Girokonto zu eröffnen
  • Kostenlose Teilnahme am Vorteilsclub der Hanseatic Bank
  • Echte Kreditkarte mit Kreditrahmen und monatlicher Abrechnung
  • Volldigitaler Online-Antrag ohne Wartezeiten und Papierkram

Für nähere Informationen hier entlang.

Deutschland-Kreditkarte und Google Pay

Sobald Ihnen die Deutschland-Kreditkarte vorliegt, laden Sie die kostenlose Google Pay-App aus dem Google Play Store herunter. Alternativ ist die Einrichtung ebenso über die Webseite pay.google.com möglich.

Google gibt auf der eigenen Seite bekannt (Stand: 11/2023):

Google Pay ist eine sichere Möglichkeit, um zu bezahlen und bezahlt zu werden. Da täglich über 100 Millionen Nutzerzahlungen verschlüsselt werden, können Händler und Kunden darauf vertrauen, dass ihre Daten sicher aufbewahrt werden.“

Schritt für Schritt-Anleitung

Haben Sie die App heruntergeladen bzw. Website aufgerufen? So sind es wenige Schritte bis zu Nutzung von Google Pay mit Ihrer Deutschland-Kreditkarte:

  1. Anmeldung online oder in der App mit Ihrem Google-Konto
  2. Deutschland-Kreditkarte als Zahlungsmethode hinzufügen
  3. Prüfen, ob das Smartphone NFC unterstützt

Kreditkarte bei Google Pay hinzufügen

Kreditkarte in Google Pay

Google Pay-App

  1. Google Pay-App öffnen
  2. Auf „Karte hinzufügen“ tippen
  3. Kartentyp „Debit- oder Kreditkarte“ auswählen
  4. Kartendaten der Deutschland-Kreditkarte eingeben und speichern

Google Pay-Website

  1. Website aufrufen und anmelden
  2. Tab „Zahlungsmethoden“ auswählen
  3. Auf „+ Zahlungsmethode hinzufügen“ klicken
  4. Kartendaten der Deutschland-Kreditkarte eingeben und speichern

Sind alle Schritte erledigt, können Sie ab sofort mit der Deutschland-Kreditkarte per Google Pay bezahlen.

Mit dem Handy bezahlen

Um an der Kasse mit dem Smartphone zu bezahlen, muss die NFC-Funktion aktiviert sein. Je nach Gerät schalten Sie diese in den Einstellungen an.

Sobald das Kartenlesegerät den Zahlvorgang anzeigt, halten Sie Ihr Handy in die Nähe des Terminals. Google Pay bestätigt die erfolgreiche Transaktion mit einem Häkchen in einem blauen Kreis.

Schon gewusst?

In Google Pay können Sie nicht nur Debit- und Kreditkarten hinterlegen. Die App eignet sich auch hervorragend, um Treue- und Geschenkkarten zu verwalten. Beim Bezahlen in einem Geschäft, für das eine Geschenkkarte hinterlegt ist, öffnen Sie einfach die App. Den Barcode zeigen Sie an der Kasse. Gleiches gilt für das Sammeln von Treuepunkten.

Google gibt zwar keine konkreten User-Zahlen bekannt. Aber mehr als 150 Millionen Menschen sollen die Bezahl-App des Anbieters nutzen. Das US-Unternehmen schreibt auf der eigenen Bezahl-Seite lediglich (Stand: 11/2023): 

"Google hat Milliarden von Nutzern mit Millionen gespeicherter Karten."

Bildquellen:

© PaySol.de