Zurück

Deutschland-Kreditkarte Classic: Mobile Payment-Alternative, jahresgebührfrei, 60 € geschenkt*

04.09.2018

Mobile Payment boomt zwar aufgrund von Google Pay und Apple Pay in Deutschland. Aber die Deutschland-Kreditkarte Classic ist nicht nur NFC-fähig, sondern bietet auch noch ein Startguthaben von bis zu 60 € für Neukunden. Das ist jedoch nur ein Vorteil der gebührenfreien Karte gegenüber mobilen Bezahldiensten.

Mobile Payment boomt

Mobile Payment boomt in Deutschland: Google Pay ist seit Juni verfügbar. Garmin Pay und Fidor Pay starteten ebenfalls diesen Sommer. Apple Pay soll bis Ende des Jahres folgen. Ganz nebenbei soll der Start von Samsung Pay wohl kurz bevorstehen. Damit wären die größten Anbieter von mobilen Bezahllösungen in Deutschland verfügbar. Aber setzt sich Mobile Payment per Smartphone hierzulande wirklich durch?

Denn kontaktlos bezahlen können die Deutschen schon lange: z.B. mit der NFC-fähigen Deutschland-Kreditkarte. Diese gibt es nicht nur mit Jahresgebühr, sondern auch kostenlos und sogar mit einem Startguthaben von bis zu 60 Euro.

Geschenkt: bis zu 60 €

geschenke

Die 60 € Startguthaben können sich Neukunden sichern, die eine Deutschland-Kreditkarte Classic online unter www.deutschland-kreditkarte.de/classic beantragen. Die Karte muss in den ersten 4 Wochen nach Erhalt eingesetzt werden. Dann erhalten Inhaber innerhalb von 6 Wochen nach dem ersten Einsatz das erste Startguthaben in Höhe von 30 € auf ihr Kreditkartenkonto.

Wichtig: Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 24 Monaten vor Abschicken des Online-Antrags nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind. Erfolgt innerhalb von sechs Monaten nach Kartenerhalt ein Gesamtumsatz von mindestens 500 €, erhalten diese Kunden weitere 30 € Bonusguthaben geschenkt. Ausgenommen sind aber Überweisungen auf das Referenzkonto.

Kreditkarte statt Smartphone

Das mobile Bezahlen per Smartphone ist zwar dank Google Pay und Co in aller Munde. Aber welchen Mehrwert bringen diese Lösungen wirklich? Die Deutschen sind bekanntlich vorsichtig, wenn es um (digitale) Innovationen geht – noch dazu im finanziellen Bereich. Wer möchte schon gern, dass gerade Google und Co wissen, was wann und wo gekauft wurde? Außerdem haben die mobilen Bezahldienste quasi noch keine wirklichen Vorteile gegenüber NFC-fähigen Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte.

60-deutschland-kreditkarte-aktion

Beide Optionen ermöglichen in der Regel zwar das kontaktlose Bezahlen. Meist müssen Sie jedoch das Smartphone anschalten, teilweise sogar eine App starten und diese über ein Extra-Passwort aktivieren. Karten wie die Deutschland-Kreditkarte sind kleiner und passen damit im Vergleich zu aktuellen Handys in jede Hosentasche. Einkäufe bis zu einem Warenwert von 25 Euro können in der Regel ohne Unterschrift oder Eingabe der PIN per Kreditkarte bezahlt werden. Dann dauert der Vorgang an der Kasse nur wenige Sekunden.

Aktionsbedingungen

* Neukunden, die eine Deutschland-Kreditkarte Classic hier online beantragen und die Kreditkarte in den ersten 4 Wochen nach Kartenerhalt einsetzen, erhalten innerhalb von 6 Wochen nach dem ersten Karteneinsatz ein Startguthaben i. H. v. 30 € auf ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 24 Monaten vor Abschicken des Online-Antrags nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind. Erfolgt innerhalb von sechs Monaten nach Kartenerhalt ein Gesamtumsatz von mindestens 500 €, erhalten diese Kunden weitere 30 € Bonusguthaben auf Ihr Kreditkartenkonto gutschrieben. Ausgenommen sind Überweisungen auf das Referenzkonto.


Bildquellen:

Deutschland-Kreditkarte: eigene
Geschenke: Jinyoung Lee | Dreamstime Stock Photos

Zurück