Zurück

Die Deutschen bleiben beim Bezahlen konservativ

24.05.2021

Immer mehr Deutsche setzen auf Produkte wie die Deutschland-Kreditkarte – gleichzeitig bleibt ein Großteil der Verbraucher beim Bezahlen konservativ.

Die Deutschen bleiben beim Bezahlen konservativ

Dass die Deutschen generell ein konservatives Volk sind, ist keine allzu große Neuigkeit. In den letzten Monaten ist der Anteil der kontaktlosen Transaktionen dennoch enorm gewachsen, primär aufgrund der Krise rund um das Coronavirus. Obwohl die meisten Verbraucher damit positive Erfahrungen gemacht haben, bleibt die kritische Grundhaltung gegen alles Neue in der Welt des Bezahlens erhalten. Generell wird das Bankensystem stark hinterfragt, wie eine neue Studie von YouGov im Auftrag der WirtschaftsWoche zeigt.

Kein Vertrauen in die Arbeit von Banken

Wie problematisch das Misstrauen der Verbraucher in das Bankensystem in Deutschland ist, zeigt sich besonders bei einer Frage. Laut der Umfrage gab mehr als die Hälfte der Verbraucher (57 Prozent) an, dass sie das Gefühl haben, dass Banken sowieso nur an ihr Geld wollten. Von denjenigen, die Bargeld als ihr präferiertes Zahlungsmittel nennen, denken das sogar drei von vier. Dass sich neue Zahlungsmethoden nicht durchsetzen können, kommt bei diesem großen Misstrauen in die Banken nicht unbedingt überraschend. Ebenfalls problematisch: An der Sicherheit des Online-Bankings gibt es bei sehr vielen Deutschen ebenfalls Zweifel.

Bargeld bleibt die wichtigste Präferenz

Bei dieser Gemengelage überrascht es nicht, dass die Deutschen auch weiterhin präferiert auf das hierzulande sowieso besonders beliebte Bargeld setzen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Bargeldtransaktionen im Verhältnis zu anderen Zahlungsmitteln zwar rückläufig gewesen, in den Köpfen der Deutschen ist die Liebe zum Bargeld aber weiterhin stark verankert. In der Umfrage gaben ganze 46 Prozent der Verbraucher an, dass sie auch weiterhin am liebsten mit Bargeld bezahlen. Nur in einem einzigen anderen Land gaben noch mehr Verbraucher an, dass sie am liebsten mit Bargeld bezahlen – im Schwellenland Mexiko. Eine Präferenz zu einem anderen Zahlungsmittel gibt es nur bei knapp jedem vierten Befragten.

Kontaktlose Zahlung noch nicht der große Trend

Dass das kontaktlose Bezahlen sich in Deutschland zudem schnell durchsetzen wird, kann man immer mehr bezweifeln. Zumindest mental scheinen die Deutschen die neue Zahlungsart noch nicht akzeptiert zu haben. Nur in den USA gaben in der Umfrage weniger Verbraucher an, dass sie das kontaktlose Bezahlen auch nutzen, wenn dies möglich ist. Das zeigt gut, dass das neue Bezahlen hierzulande zwar zuletzt häufiger genutzt wurde, allerdings eben noch nicht wirklich akzeptiert ist. Dabei gibt es allerdings auch große Unterschiede, denn viele Inhaber der Deutschland-Kreditkarte bezahlen mittlerweile fast nur noch kontaktlos. Experten gehen deshalb auch davon aus, dass sich die neuen Zahlungsmittel hierzulande noch durchsetzen werden – es dauert nur länger als anderswo.


Bildquellen:

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.