Zurück

Die nächste kostenlose Kreditkarte mit Apple Pay

06.08.2020

Die nächste kostenlose Kreditkarte kann nun auch mit Apple Pay genutzt werden: Dem Vorbild Deutschland-Kreditkarte folgt nun die Gebührenfrei Mastercard Gold.

Die nächste kostenlose Kreditkarte mit Apple Pay

Die Deutschland-Kreditkarte war unter den kostenlosen Kreditkarten in Deutschland so etwas wie ein Vorreiter. Die kostenlose Kreditkarte kann bereits seit 2019 in Kombination mit Apple Pay genutzt werden, was viele Kunden noch mehr von der Karte überzeugt hatte. Andere Kartenanbieter haben dagegen lange gebraucht, um das mobile Bezahlen mit dem Smartphone einzuführen. Zuletzt allerdings gibt es immer mehr Meldungen über neue Banken, die mit Apple Pay zusammenarbeiten.

Immer mehr Filialbanken bieten Apple Pay

Für besonders viel Aufsehen hat in den letzten Monaten der Start von Apple Pay bei den verschiedenen Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland gesorgt. Nicht nur bei den Sparkassen, sondern auch bei den Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparda-Banken kann eine Kreditkarte mittlerweile mit Apple Pay verknüpft werden. Für viele Kunden war die Einführung grundlegend aber nicht mehr allzu wichtig, da sich viele kostenlose Kreditkarten wie die Deutschland-Kreditkarte mittlerweile ganz einfach bei einem bestehenden Girokonto zur Abrechnung hinterlegen lassen – Apple Pay gibt es hier schon lange, und zwar komplett kostenlos.

Advanzia Bank nun auch mit Apple Pay

Vermutlich auch deshalb ist die Zahl der kostenlosen Kreditkarten mit Apple Pay-Unterstützung in den letzten Monaten enorm stark gestiegen. Die Deutschland-Kreditkarte mag einer der Vorreiter gewesen sein, doch mittlerweile bieten immer mehr kostenlose Kreditkarten die Möglichkeit zur Verknüpfung mit Apple Pay. Die Hinterlegung in der Apple Wallet ist in immer mehr Fällen möglich, was Verbrauchern deutlich mehr Flexibilität beim Bezahlen bietet. Das aktuellste Beispiel ist die Advanzia Bank, welche die Gebührenfrei Mastercard Gold neu auch mit Apple Pay nutzbar gemacht hat. Ab sofort kann die kostenlose goldene Kreditkarte in der Wallet hinterlegt und dann direkt für Zahlungen mit dem Smartphone eingesetzt werden. Damit folgt die Bank einem Trend, der sich in den letzten Monaten bereits verstärkt gezeigt hat.

Apple Pay wird zum Standard

Dass immer mehr Banken dem Weg der Deutschland-Kreditkarte folgen, dürfte niemanden groß überraschen. Apple Pay wird immer mehr zum Standard und für viele Verbraucher bei der Suche nach einer Kreditkarte sogar entscheidend. Der Bezahldienst kann mit einem iPhone komplett kostenfrei genutzt werden und ermöglicht es, dass man Zahlungen ganz einfach über das Smartphone abwickelt. Gerade in Zeiten, in denen kontaktlose Zahlungen immer wichtiger werden, ist diese Option für Kunden entscheidend. Nicht umsonst loben Kunden genau diese Option bei der Deutschland-Kreditkarte immer wieder. Scheinbar erkennen nun auch andere Banken, dass diese Leistung immer wichtiger für Kunden wird! 


Bildquellen:

© S-dmit | Dreamstime.com

Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.