Zurück

Finanzprodukte bei der Stiftung Warentest vergleichen

03.06.2021

Die Entscheidung für ein Produkt wie die Deutschland-Kreditkarte fällt Verbrauchern nicht unbedingt schwer – eben weil es viele verschiedene Vergleiche gibt.

Finanzprodukte bei der Stiftung Warentest vergleichen

Der Kreditkartenvergleich hat sich in den letzten Jahren in Deutschland enorm durchgesetzt. Die meisten Verbraucher entscheiden sich nicht mehr deshalb für eine Kreditkarte, weil sie diese in der Werbung gesehen haben. Vielmehr geht es darum, in einem übersichtlichen Vergleich verschiedene Produkte unter die Lupe zu nehmen und sich für die beste Karte zu entscheiden. Zukünftig soll auch die Stiftung Warentest hier eine Hilfestellung bieten, allerdings nur für Girokonten.

Kostenloser Girokontovergleich bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest kennt man von verschiedensten Vergleichen ganz unterschiedlicher Produktgruppen. Ursprünglich wurden von der Stiftung meist herkömmliche Produkte wie etwa Staubsauger oder Mixer verglichen. Über die Jahre allerdings hat sich das Unternehmen auch immer stärker auf andere Produktgruppen fokussiert. Dazu gehören seit Langem auch Finanzprodukte, weswegen viele sicherlich auch den Kreditkartenvergleich der Stiftung Warentest kennen. Ausgezeichnet werden hier immer wieder bestimmte kostenlose Kreditkarten, auch die Deutschland-Kreditkarte durfte sich schon einiger Nennungen erfreuen. Kostenlos Kreditkarten vergleichen bei der Stiftung Warentest ist allerdings nicht möglich – beim Girokontovergleich hat sich das dagegen vor Kurzem geändert.

Mehr Transparenz beim Vergleich von Girokonten

Dass Verbraucher auf einmal die Möglichkeit haben, das gesamte Vergleichsangebot der Stiftung Warentest für Girokonten kostenlos zu nutzen, liegt an einem mittlerweile mehrere Jahre alten Gesetz. Die Politik hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen komplett transparenten Girokontovergleich ins Leben zu rufen und es Verbrauchern damit einfacher zu machen, das wirklich beste Angebot zu finden. Da allerdings ein erster Versuch mit privaten Anbietern gescheitert ist, hat man sich nun für eine Lösung über die staatliche Bafin entschieden. Diese allerdings kommt frühestens im Jahr 2022, deshalb wird bis dahin die Datenbank der Stiftung Warentest für jedermann geöffnet. Das gilt allerdings nur für den Vergleich von Girokonten, der unabhängige Vergleich von Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte bleibt weiter hinter der Bezahlschranke.

Mehr als 300 verschiedene Angebote im Vergleich

Dass die Stiftung Warentest durchaus eine interessante Option für ein Vergleich von Finanzprodukten ist, liegt an der großen Datenbank. Bei Girokonten etwa verfügt die Stiftung über mehr als 300 aktuelle Datensätze von mehr als 100 Banken in ganz Deutschland. Verbraucher können über den Girokontovergleich der Stiftung Warentest entsprechend einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Angebote bekommen. Ob allerdings allzu viele Nutzer das Angebot auch annehmen werden, darf man infrage stellen. Gerade was das Design und die Übersichtlichkeit angeht, haben viele private Anbieter klar die Nase vorn. 


Bildquellen:

© Kamil Macniak | Dreamstime.com

Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.