Zurück

Flexibilität als wichtigstes Argument für die Kreditkarte

05.10.2020

Eine Kreditkarte ist ein besonders flexibles Zahlungsmittel – doch was genau führt eigentlich dazu, dass sich der Einsatz einer Kreditkarte besonders lohnt?

Flexibilität als wichtigstes Argument für die Kreditkarte

Wer schon länger auf eine Kreditkarte wie die Deutschland-Kreditkarte setzt, der weiß meist bereits, warum eine Kreditkarte ein besonders flexibles Zahlungsmittel ist. Doch wer neu in der Welt der Plastikkarten ist, der versteht vielfach nicht, was eine Kreditkarte denn nun ausmacht. Konkret geht es bei dem Produkt nämlich nicht nur darum, dass man besonders schnell und hygienisch bezahlen kann, sondern auch um mehr Flexibilität bei der Rückzahlung. Ein großer Kreditkartenanbieter fährt passenderweise dazu aktuell eine entsprechende Kampagne, um die Vorteile einer Kreditkarte noch einmal in allen Facetten zu erklären.

Profitieren von flexiblen Zahlungen weltweit

Eines der wichtigsten Argumente für die Zahlung mit einer Kreditkarte sind generell natürlich flexible Zahlungen weltweit. Wer eine Karte wie die Deutschland-Kreditkarte im Portemonnaie hat, der kann in Deutschland genauso wie auf weltweiten Reisen jederzeit bezahlen. Überall dort, wo Visa oder Mastercard akzeptiert werden, ist die Kreditkarte gerne gesehen. Das gilt bei Reisen innerhalb von Europa genauso wie bei weltweiten Trips. Damit aber nicht genug, denn anders als eine Girokarte kann eine Kreditkarte auch für Zahlungen im Internet eingesetzt werden. Somit kann man mit einem Zahlungsmittel alle wichtigen Transaktionen im täglichen Leben tätigen und muss nicht immer zwischen verschiedenen Zahlungsoptionen hin- und herwechseln.

Verzögerte Abrechnung der Kreditkarte

Ein Aspekt, der aktuell besonders hervorgehoben wird, ist die zusätzliche finanzielle Flexibilität durch Kreditkarten. Konkret geht es hier insbesondere um die Rückzahlung einer Kreditkarte. Wer etwa die Deutschland-Kreditkarte für eine Zahlung im Supermarkt einsetzt, der muss die entsprechende Zahlung nicht direkt begleichen. Konkret erfolgt die Abrechnung einer Kreditkarte im Regelfall einmal pro Monat. Entsprechend der Rückzahlungsmethode erfolgt an diesem Datum dann eine Abbuchung vom Girokonto oder es muss eine Überweisung getätigt werden, um den Saldo wieder auszugleichen. Je nach Zahlungszeitpunkt gibt es somit ein Plus an Flexibilität von bis zu vier Wochen. Dies ermöglicht es sehr gut, gerade kurzfristige finanzielle Engpässe auszugleichen und dass komplett ohne jegliche Zinsen.

Zusätzlicher Dispositionskredit im Notfall

Die zusätzliche Flexibilität bei der Rückzahlung einer Kreditkarte hört hier aber noch nicht auf. Wer die Deutschland-Kreditkarte nutzt, der kann auch flexibel entscheiden, eine Kartenabrechnung nicht sofort auszugleichen. Stattdessen ist es möglich, dass die jeweilige Abrechnung in einen Kredit mit monatlicher Rückzahlung überführt wird. Ein vorzeitiger Ausgleich ist dabei immer möglich, sobald sich die finanzielle Situation wieder gebessert hat. Hier fallen dann zwar Zinsen an, allerdings hat man gerade dann, wenn man es wirklich braucht, ein großes Plus an finanzieller Flexibilität. Genau diese Argumente sprechen für eine Kreditkarte. 


Zurück