Zurück

Geschenktes Geld durch Negativzinssatz?

17.03.2018

Im Streit um den günstigsten Kredit gibt es zwischen den Kreditvergleichsportalen Check24 und Smava schon längere Zeit ein Wettrennen. Dem Wettrennen hat sich nun auch Finanzcheck angeschlossen und hat das Rennen direkt schon gewonnen. Mit einem Negativzinssatz von minus 100 Prozent verschenkt das Kreditvergleichsportal praktisch Geld an seine Kunden.

Das Hamburger Fintech-Unternehmen Finanzcheck vergab auf seiner Webseite Kredite in Höhe von 1.000 Euro mit einer Laufzeit von zwölf Monaten zu einem Zinssatz von unglaublichen minus 100 Prozent. Das bedeutet, dass jeder Kunde, der diesen Kredit bekommen hatte, 1.000 Euro geschenkt bekommen hat. Diesen Aktionskredit erhielten nur die ersten 100 Kunden und bereits nach drei Stunden waren alle Kredite vergeben. Damit Kunden den besonderen Kredit überhaupt erst angezeigt bekamen, mussten sie in der Suchmaske genau nach dem Betrag von 1.000 Euro und einer Laufzeit von zwölf Monaten suchen. Anders als Check24 und Smava, die ihre Aktionskredite für eine unbegrenzte Zahl an Kunden anbieten, war der Aktionskredit von Finanzcheck in seiner Verfügbarkeit sehr begrenzt.

Bei den bislang günstigsten Anbietern Check24 und Smava sind Negativzinssätze längst keine Neuheit oder gar Seltenheit mehr. Das Berliner Fintech Smava hatte bereits im Juli 2017 einen Negativzinssatz für einen Ratenkredit von minus 0,4 Prozent angeboten. Dies führte zu einem Wettrennen zwischen Check24 und Smava. Die beiden Kreditvergleichsportale überboten sich regelmäßig in ihrem Wettrennen darum, wer den höchsten Negativzinssatz geben kann. Das Fintech Finanzcheck beendete dieses Wettrennen vorzeitig, indem es direkt den Negativzinssatz von minus 100 Prozent anbot. Der Grund wieso Finanzcheck sich nicht an dem Wetteifern beteiligen wollte, war, dass das Unternehmen keinen Sinn darin sieht Geld zu verschenken.

Angebote dieser Art sind nämlich meist Marketinginstrumente seitens der Anbieter. Kunden erhalten den Kredit nämlich durch Herausgabe ihrer Daten und genau auf diese Daten haben es die Anbieter abgesehen. Die Daten können sogar weiterhin genutzt werden, wenn der Aktionskredit dem Kunden überhaupt nicht gewährt wurde. Die Höhe der Kredite lässt meist darauf schließen, ob der Kredit zwecks einer Marketingstrategie angeboten wird oder nicht. Diese Aktionskredite eignen sich außerdem nicht mal zur Tilgung eines Dispokredits. Alle Anbieter verlangen außerdem eine sehr gute Bonität ihrer Kunden. Hierbei müssen die Einnahmen, die regelmäßigen Ausgaben decken können. Aktionskredite sind eher dann nützlich, wenn Ausgaben anstehen, die andernfalls den Dispositionskredit belasten würden. Einen wichtigen Aspekt den Kunden, sogar bei „geschenktem Geld“, im Auge behalten müssen, ist der, dass die Höhe und Anzahl der bisherigen Kredite Auswirkungen auf die Bonitätsberechnung der Schufa beziehungsweise die Gewährung künftiger Kredite haben kann. Dies ist der Fall, da die Schufa den negativen Zinssatz des Kredites nicht registriert.


Bildquellen:

Bildquelle: https://www.finanzcheck.de/

Zurück