Zurück

Instant Payment – Die Echtzeit-Überweisung soll kommen

05.10.2016

Bisher dauerten Überweisungen teilweise mehrere Tage, dies soll sich mit dem neuen Verfahren ändern. Sofort oder annähernd sofort (innerhalb von wenigen Sekunden) sollen Überweisungen auf das Konto des Zahlungsempfänger gutgeschrieben werden und dieser soll auch direkt darüber verfügen können. Bis November 2016 soll die erste finale Version veröffentlicht werden, die dann im November 2017 in Kraft treten wird.

Bei Instant Payment wird auf eine elektronische multikanalfähige Zahlungsverkehrslösung zurückgegriffen, die Aufträge einzeln bearbeiten und sofort buchen kann und das 24/7. Besonders die Europäische Zentralbank (EZB) forciert Instant Payment auf Basis der SEPA-Formate in den nächsten ein bis drei Jahren im paneuropäischen Raum. In Ländern wie Australien, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Kanada, Mexiko sowie in den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden, Singapur und Südafrika ist die Entwicklung und Etablierung einer solchen Lösung schon weit vorangeschritten.

Besonders Händler sollen hiervon profitieren, da das Konto immer aktuell ist und das vorhandene Kapital sofort verfügbar ist. Dem Kunden hingegen kann zum Beispiel direkt die soeben gekaufte Software zur Verfügung gestellt werden.


Bildquellen:

Bildquelle: Michaela Zimmermann / MZ-Datenservice

Zurück