Zurück

Kartenzahlungen gewinnen immer mehr an Bedeutung

24.08.2020

Die Deutschland-Kreditkarte wird von Kunden seit jeher gerne für kontaktlose Zahlungen genutzt. Die Bedeutung dieser Funktion nimmt aktuell immer weiter zu.

Kartenzahlungen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Manch ein aktiver Kreditkartennutzer musste sich in Deutschland doch immer wieder wundern: Meist wurde in den letzten Jahren bei deutschen Einzelhändlern und in Supermärkten auch weiterhin per Bargeld bezahlt. Eine Zahlung per Karte war eher die Ausnahme. In anderen Ländern dagegen ist es normal, dass man mit der Kreditkarte oder dem Smartphone bezahlt. Doch dieses Bild hat sich spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie enorm gewandelt. Mittlerweile ist das kontaktlose Bezahlen zum Trend schlechthin geworden.

25 Prozent mehr Zahlungen mit der Karte

Wie enorm die Relevanz von Kartenzahlungen gestiegen ist, zeigt ein Blick auf die Aussagen von verschiedenen Supermärkten in Deutschland. Gleich mehrere größere Ketten berichten davon, dass die Zahl der Kartenzahlungen um mehr als 20 Prozent, teilweise sogar mehr als 25 Prozent gestiegen ist. Von noch einmal deutlich größeren Anstiegen berichten kleinere Händler auf dem Land, wo zuvor nur sehr selten mit Karte bezahlt wurde. Während bei den meisten Händlern das Bargeld vor der Krise zumindest mit Blick auf die Zahl der Transaktionen noch klar dominiert hat, gibt es nun deutlich häufiger Kartenzahlungen für ganz unterschiedlich hohe Summen.

Umsatzanteil von Karten wächst weiter

Während davon auszugehen ist, dass das Bargeld trotz der Coronakrise bei der Gesamtzahl der Transaktionen weiterhin die Nase leicht vorne haben wird, dürfte sich ein anderer Trend verstärken. Schon im Jahr 2019 wurde erstmals eine größere Gesamtsumme im Einzelhandel mit Karten bezahlt. Der Anteil von Bargeld war dabei das erste Mal unterhalb von 50 Prozent gefallen. Für 2020 wurde ursprünglich ein Kartenanteil von 54 Prozent geschätzt – am Ende dürfte es allerdings deutlich mehr werden. Möglich erscheinen Werte von 60 Prozent und darüber. Damit würden fast zwei von drei Euro im Einzelhandel mit der Karte und nicht mehr mit Bargeld bezahlt. Ein solcher Wandel wäre noch vor wenigen Jahren kaum zu glauben gewesen.

Mit der Deutschland-Kreditkarte perfekt ausgestattet

Wer eine Deutschland-Kreditkarte im Portemonnaie hat, der darf sich schon jetzt darüber freuen, bestens ausgestattet zu sein. Die Karte ermöglicht nicht nur kontaktlose Bezahlungen in Deutschland und weltweit, sondern lässt sich auch ganz einfach mit Apple Pay für kontaktlose Smartphone-Zahlungen verknüpfen. Darüber hinaus ist die Nutzung der Kreditkarte auch für Zahlungen im Internet möglich, sodass man problemlos alle Transaktionen ohne jegliche Berührung erledigen kann. In Zukunft dürfte eben das immer wichtiger werden – Coronavirus hin oder her.


Zurück