Zurück

Kostenlose Kreditkarte – was ist das eigentlich?

25.10.2011

Interessierte Kunden, die nach einer Kreditkarte suchen, haben es nicht einfach. Der Grund ist, dass es Angebote für Kreditkarten wie Sand am Meer gibt. Die eigenen Wünsche mit diesen Angeboten in Einklang zu bringen, fällt allerdings schwer. Kunden in Deutschland bevorzugen eine Kreditkarte von einer seriösen deutschen Bank. Bei einem großen Teil der zahlreichen Kreditkartenangeboten gibt es einige Informationslücken zu den Anbietern. Die hat zur Folge, dass die Kunden erst später bemerken, welchen Vertrag sie eigentlich eingegangen sind. Die Kündigung ist dann nur unter Einhaltung einer im Vertrag geregelten Frist möglich.

Im Internet gibt es zunehmend Angebote für eine sogenannte kostenlose Kreditkarte. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich nichts anderes als eine reguläre und weltweit akzeptierte Kreditkarte ohne Grundgebühr. Oder anders ausgedrückt: Unter einer kostenlosen Kreditkarte versteht man eine Kreditkarte, welche bei Nichtnutzung kostenlos ist.

Allerdings sollte beachtet werden, dass auch bei einem Angebot für eine kostenlose Kreditkarte durchaus weitere Kosten anfallen können. Daneben können weitere Kosten anfallen, diese sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und sollten im Preisverzeichnis der jeweiligen Kreditkarte nachgelesen werden.

Folgende Kosten können auch bei einer "kostenlosen Kreditkarte" anfallen: Auslandseinsatzentgelt bei Nutzung der Kreditkarte außerhalb der Euro- Zone, Zinsen bei Ratenzahlung der Kreditkartenumsätze und teilweise Gebühren bei Nutzung der Geldautomaten mit der Kreditkarte.

Nicht bei allen Kreditkarten ist die Grundgebührenbefreiung frei verfügbar. Es gibt unter den zahlreichen Karten auch Angebote, bei denen die Kostenfreiheit an gewisse Bedingungen geknüpft ist. Dies kann ein jährlicher Mindestumsatz mit der Kreditkarte sein, ein dauerndes Mindestguthaben auf dem Kreditkartenkonto, oder eine Einschränkung auf bestimmte Alters- oder Ausbildungsgruppen.


Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.