Zurück

Kuriose Pflegehinweise für die Apple Card

16.09.2019

Wie kümmern Sie sich eigentlich um die Deutschland-Kreditkarte? Nicht gut genug? Apple hat da einige Tipps für Sie!

Wenn Apple etwas kann, dann ist es besondere Produkte zu schaffen, die jeder haben möchte. Gewissermaßen gilt das sicherlich auch für die Apple Card, die durch viele positive Eigenschaften aufgefallen ist. Zwar ist die Kreditkarte im Vergleich zu in Deutschland verfügbaren Karten wie der Deutschland-Kreditkarte nicht gerade um Welten besser, doch ein attraktives Modell für den US-Markt hat sich der Konzern dennoch erdacht. Besonders ist bei der Apple Card dabei beispielsweise auch das Material, denn die Kreditkarte besteht aus hochwertigem Titan und sieht durch die weiße Farbe auch zweifelsfrei besonders aus – dass hat allerdings auch Nachteile.

Die Apple Card benötigt ganz besondere Pflege

Apple nämlich hat rund um das neueste Baby in der Familie gleich auch eine Reihe von Pflegehinweisen veröffentlicht. Die besondere Kreditkarte möchte nämlich ganz anders behandelt werden als eine herkömmliche Kreditkarte. Dies liegt laut Apple allen voran daran, dass die Kreditkarte eben nicht aus Plastik ist, sondern aus Titan. Doch wie praktisch ist eine Kreditkarte aus Titan am Ende wirklich, wenn sie im Alltag nicht mehr recht mitgenommen werden kann? Eine richtige Antwort darauf kann Apple nicht geben, denn die Pflegehinweise lesen sich so, als sollte man die Kreditkarte am besten einfach im Portemonnaie lassen.

Mehrfache Beschichtung reicht scheinbar nicht

Das Stück Titan von Apple soll eigentlich mehrfach beschichtet und damit besonders robust sein. Doch so richtig scheint Apple daran selbst nicht zu glauben, denn auf der Webseite für die Pflegehinweise der Kreditkarte tauchen so einige kuriose Hinweise auf. So rät Apple beispielsweise dazu, die Kreditkarte nicht im Portemonnaie mitzuführen – kein Witz. Wer sich dennoch dafür entscheidet, die Kreditkarte im Geldbeutel zu transportieren, der sollte unbedingt darauf achten, dass dieser aus einem weichen Material besteht. Wohl kaum jemand wäre überrascht, wenn Apple bald zusätzlich das passende Portemonnaie zu seiner Kreditkarte herausbringt, denn für normale Geldbörsen scheint die neue Karte nicht gedacht zu sein.

Weitere Kuriositäten bestimmten die News

Alle News rund um die Apple Kreditkarte, deren Start in Deutschland noch ungewiss ist, drehen sich aktuell um die Kuriositäten auf der Pflegeseite von Apple. So wird dort etwa darauf hingewiesen, dass die Apple Kreditkarte idealerweise mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden sollte – dies allerdings nur im angefeuchteten Zustand. Zudem sollte der Kontakt zu anderen Kreditkarten wegen möglichen Kratzern und zu Jeansstoff wegen den potenziellen Verfärbungen unbedingt vermieden werden. Nach einer Kreditkarte für den Alltag klingt das nicht, sodass der ungewisse Marktstart in Deutschland vielleicht gar nicht so schlimm ist.


Bildquellen:

Bildquelle: © Tamara Bauer | Dreamstime.com

Zurück