Zurück

Macht ein neuer Dienst PayPal obsolet?

02.12.2019

Ein echter Konkurrent für PayPal? Visa, Mastercard, American Express und Discover wollen einen eigenen Bezahlstandard etablieren.

In Deutschland und auch weltweit setzen bei Zahlungen im Online-Handel sehr viele Verbraucher auf PayPal. Das ist nicht überraschend, denn bei dem Zahlungsdienst können nicht nur zahlreiche unterschiedliche Zahlungsmethoden hinterlegt werden, Verbraucher haben es bei der Zahlung auch schlichtweg leicht. Anstatt immer die gesamten Kreditkartendaten einzugeben, kann die Karte einmal hinterlegt und dann immer mit einem einfachen Log-in genutzt werden. Genau an diesem Punkt möchten die Kreditkartenkonzerne nun ansetzen und PayPal obsolet machen.

Vereinfachung durch neuen Dienst Click to Pay

„Derzeit bieten E-Commerce-Websites eine Vielzahl von Checkout-Buttons, die für Händler schwierig zu verwalten und für Verbraucher verwirrend sein können“, heißt es hinter den Partnern, die den Dienst Click to Pay zu einem großen Ding machen wollen. Dahinter stehen mit Visa, Mastercard, American Express und Discover vier sehr wichtige Spieler am Bezahlungsmarkt, die bislang alle ihre eigene Suppe gekocht und damit überhaupt erst für die Verwirrung gesorgt haben. Mit Click to Pay soll das zu Ende sein, denn der Dienst ersetzt die bisher unterschiedlichen Lösungen wie Visa Checkout oder auch Mastercard Masterpass.

Ein Log-in für alle Kartenzahlungen im Internet

Die Idee hinter dem neuen Dienst baut auf die simple Logik von PayPal. Das heißt konkret: Verbraucher sollen sich nur noch einmal bei der Bezahlung mit einem Benutzernamen und Passwort einloggen und können dann direkt mit einem Klick bezahlen. Das Eingeben der Kartendaten soll dann nicht nochmal notwendig sein, wodurch die Kartenzahlung im Netz deutlich schneller geht. An mobilen Geräten soll es sogar noch ein ganzes Stück schneller gehen. Hier können Nutzer einfach eingeloggt bleiben und Zahlungen nur mit einem Fingerabdruck freigeben. Im Prinzip wird Click to Pay also mehr oder weniger dasselbe bieten, was es heute schon bei PayPal gibt.

Marktstart in Deutschland noch nicht bekannt

Natürlich wird es auch möglich sein, Click to Pay mit der Deutschland-Kreditkarte zu nutzen – generell soll es keine Einschränkungen dabei geben, welche Karten hinterlegt werden können. Gleichzeitig ist noch unklar, wann Click to Pay denn nach Deutschland kommt. Der Dienst startet in Kürze in den USA, allerdings zu Beginn nur mit einem beschränkten Kunden- und Händlerkreis. Nach der Testphase soll Click to Pay dann Anfang 2020 im gesamten Land ausgerollt werden. Ein internationaler Start im Laufe des kommenden Jahres ist sicherlich wahrscheinlich. Dennoch wird es noch dauern, bis Click to Pay wirklich auch nach Deutschland kommt.


Bildquellen:

Bildquelle: © Stockyimages | Dreamstime.com

Zurück