Zurück

Mit der Deutschland-Kreditkarte in den Urlaub starten

10.06.2021

Die Sonne in Spanien genießen, die Antike in Griechenland kennenlernen – der Sommerurlaub kommt. Zeit an das richtige Zahlungsmittel zu denken!

Mit der Deutschland-Kreditkarte in den Urlaub starten

Es ist lange her, dass man unbeschwert Urlaub machen konnte. Doch die Reiseweltmeister aus Deutschland können es in den Ausläufen der Krise rund um das Coronavirus schon jetzt nicht mehr erwarten, endlich wieder den Planeten zu erkunden und die schönsten Gegenden der Welt zu bereisen. Ob es um Reiseziele in Europa geht oder Destinationen in aller Welt: Der Reisefrust ist der Reiselust gewichen. Wer schon jetzt für den Sommer plant, sollte dabei im Blick haben, dass das richtige Zahlungsmittel viel Geld sparen kann.

Unnötige Kosten mit einer Kreditkarte vermeiden

Besonders beliebt ist bei den Deutschen auf Reisen die Kreditkarte, denn kein anderes Zahlungsmittel bietet so viel Flexibilität. Egal ob für die Anmietung eines Mietwagens, die Vorauszahlung für das Hotel im Internet oder vor Ort in einem Restaurant – die Kreditkarte kann überall genutzt werden. Doch nicht nur die Flexibilität spricht für die Kreditkarte. Die Modelle sind in den meisten Fällen auch mit Blick auf die Kosten perfekt für die nächste Reise geeignet, denn gegenüber Bargeld und Girokarte kann man oftmals viele Euro sparen. Worauf genau gilt es dabei zu achten?

Kostenlose Kreditkarte beantragen für die nächste Reise

Wer das Geld beim nächsten Urlaub lieber für ein schöneres Hotel oder ein leckeres Abendessen ausgeben möchte, sollte schon bei der Beantragung der Kreditkarte auf die Kosten achten. Nicht nur gegenüber anderen Zahlungsmitteln, sondern ganz konkret auch im Vergleich verschiedener Karten ergeben sich große Unterschiede. Besonders wichtig ist dabei die Jahresgebühr, denn bei vielen Filialbanken hat es diese in sich. Anders bei kostenlosen Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte, können so schnell hohe Zusatzkosten entstehen. Wer dagegen auf eine gebührenfreie Karte setzt, kann sich viel Ärger und hohe Kosten ersparen.

Kostenfreie Abhebungen und gebührenfreie Zahlungen

Doch das ist nicht der einzige wichtige Aspekt bei einem Zahlungsmittel für den Urlaub. Eine große Rolle spielen auch Abhebungen und Zahlungen vor Ort. Wer etwa am Geldautomaten an Bargeld kommen möchte, der bezahlt bei vielen Banken drauf – egal ob mit der Giro- oder Kreditkarte. Anders mit der Deutschland-Kreditkarte, denn hier sind Abhebungen komplett gebührenfrei. Dasselbe gilt für Zahlungen in anderen Währungen als dem Euro. Während diese gewöhnlich viel Geld kosten, ist man mit der richtigen Karte auch vor diesen Kosten geschützt. Wer jetzt die richtige Entscheidung für eine kostenlose Kreditkarte trifft, kann sich bereits auf die nächste tolle Reise freuen!


Bildquellen:

© Clarita | Dreamstime Stock Photos

Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.