Zurück

Mobile Payment in Deutschland bisher unpopulär

28.11.2014

Mobile Payment (mobiles Bezahlen) ist derzeit das Schlagwort. Allerdings spielen die Verbraucher das Spiel noch nicht so richtig mit. Eine große Anzahl lehnen mobile Bezahlsysteme noch vehement ab, da Kunden den Anbietern nicht vertrauen oder um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten bangen.
Obwohl die Technik sehr ausgereift ist, konnten sich in Deutschland, aus den beiden bereits genannten Gründen, Transaktionen per Smartphone oder Tablet noch nicht etablieren.  
Dies ist auch der Grund, dass zahlreiche stationäre Händler in ihren Geschäften das mobile Bezahlen gar nicht erst anbieten.
Diese Situation belegt die Veröffentlichung einer Studie der Hochschule für Ökonomie und Management.

Über die Hälfte der befragten Personen in der Studie sind der Meinung, mobiles Bezahlen ist wesentlich bequemer als mit Bargeld. Trotzdem zahlen 66 Prozent der befragten in Geschäften mit der EC-Karte anstatt mit dem Smartphone.
Durchweg alle befragten Personen sind im Besitz eines solchen Kommunikationsgerätes.
Viele Verbraucher betrachten mobiles Bezahlen als Ergänzung zu den bereits vorhanden Zahlungsmöglichkeiten. Diese neue Zahlungsmöglichkeit bietet keinen entscheidenden Vorteil gegenüber EC-Karte oder Kreditkarte (VISA oder Mastercard).
Möchte die Branche die Akzeptanz für das mobile Bezahlen steigern, muss den Verbrauchern einfach und verständlich demonstriert werden, wie sicher und unkompliziert das Bezahlen mit dem Smartphone oder Tablet-Computer funktioniert.

Die Studie belegt, dass die 800 Teilnehmer mehrmals täglich mit ihrem Smartphone online sind. 27 Prozent der Befragten würden auf jeden Fall per Smartphone zahlen, immerhin 50 Prozent gaben an, Mobile Payment künftig vielleicht zu nutzen.
Allerdings zeigt die Studie auch, dass 20 Prozent der Umfrageteilnehmer mobiles Bezahlen komplett ablehnen.

Die Deutschen möchten aber nicht auf ihr Bargeld verzichten. Vor allem bei Taxifahrten, beim Kauf von Parktickets sowie beim Einkauf im Supermarkt ist Bargeld das beliebteste Zahlungsmittel.
EC-karten oder Kreditkarten sind bei Verbrauchern dann angesagt, wenn Flugtickets oder Hotels gebucht werden oder in Kaufhäusern bezahlt wird.


Zurück