Zurück

Noch mehr Flexibilität dank Samsung Pay

16.10.2020

Die Deutschland-Kreditkarte ist in Kürze mit einem weiteren modernen Zahlungsdienst nutzbar. Nach Apple Pay und Google Pay folgt nun auch Samsung Pay.

Noch mehr Flexibilität dank Samsung Pay

Das kontaktlose Bezahlen ist dieser Tage ein besonders großer Trend, denn Zahlungen mit Smartphone & Co reduzieren Berührungen und sparen Zeit. Entsprechend überrascht es nicht, dass Apple Pay und Google Pay momentan groß in Deutschland expandieren. Die beliebte Deutschland-Kreditkarte kann entsprechend auch bereits seit Längerem mit beiden Diensten verknüpft werden. In Kürze allerdings kommt ein weiterer Dienst hinzu, denn ab 28. Oktober gibt es in Deutschland auch Samsung Pay.

Später Start von Samsung Pay in Deutschland

Der neue Zahlungsdienst von Samsung startet in Deutschland überraschend spät, denn schon heute ist der Dienst der Südkoreaner in insgesamt 25 Ländern des Kontinents vertreten – unter anderem auch in der Schweiz. In Deutschland ist es dagegen erst ab dem 28. Oktober soweit, ab diesem Datum ist auch die Deutschland-Kreditkarte mit Samsung Pay nutzbar. Damit kann die Kreditkarte dann mit allen wichtigen kontaktlosen Zahlungsdiensten des Landes verbunden werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil im Vergleich zu anderen Kreditkarten, die nur mit ausgewählten Diensten verwendet werden können. Samsung Pay ist dabei allerdings sowieso besonders, denn die Nutzung des kontaktlosen Bezahlens über den Dienst funktioniert nach einem anderen Muster.

Virtuelle Kreditkarte statt Partnerschaften

Während Apple Pay und Google Pay auf Partnerschaften mit verschiedenen Banken bauen, gibt es bei der Nutzung von Samsung Pay einfach eine virtuelle Kreditkarte, die wiederum von einem beliebigen Girokonto abbuchen kann. Bereitgestellt wird diese Karte von der Solarisbank, die als Mittler zwischen Samsung Pay und den Banken steht. Dadurch kann jedes Girokonto hinterlegt werden, die Zahlungen werden dann einfach von diesem abgebucht. Darüber hinaus ist auch eine Verknüpfung mit PayPal möglich. Über diesen Service wiederum kann Samsung Pay dann auch mit der Deutschland-Kreditkarte genutzt werden, sofern diese als primäres Zahlungsmittel bei PayPal hinterlegt wird.

Mögliche Rückzahlung als Ratenkredit ab 100 Euro

Samsung Pay bietet dabei allerdings nicht nur die Option zum kontaktlosen Bezahlen, sondern darüber hinaus auch noch eine neue Funktion, die man von Apple Pay und Google Pay bislang nicht kennt. Konkret bietet Samsung gemeinsam mit der Solarisbank die Option einer Umwandlung von Zahlungen ab 100 Euro in einen verzinsten Ratenkredit, der eine Laufzeit von 3 bis 24 Monaten haben kann. Gerade bei einem finanziellen Engpass kann das eine praktische Funktion sein. Natürlich können Inhaber einer Deutschland-Kreditkarte allerdings generell von einer verzögerten Abrechnung der Kartenabrechnungen profitieren und zudem die Teilzahlungsoption nutzen. Mehr Flexibilität durch Samsung Pay ist aber sicherlich keine schlechte Sache.


Bildquellen:

© Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Zurück