Zurück

Nun auch bei Aldi Süd kontaktloses Bezahlen per NFC möglich

25.12.2015

Nachdem kontaktloses Bezahlen bei Aldi Nord (2.400 Filialen) bereits ein halbes Jahr möglich war, steigt auch Aldi Süd (1.850 Filialen) flächendeckend mit ein. Voraussetzung bei Aldi ist ein NFC-fähiges Android-Smartphone inkl. Wallet-App und hinterlegten Zahldaten oder eine Kredit-, Maestro- und V-Pay-Debitkarte.

Nun auch bei Aldi Süd kontaktloses Bezahlen per NFC möglich

Wer nicht über ein Smartphone mit integriertem NFC-Chip verfügt, der kann bei seinem Mobilfunkanbieter einen NFC-Sticker anfordern und diesen auf sein Smartphone kleben. Eine Kredit-, Maestro- und V-Pay-Debitkarte mit NFC-Chip erkennt man anhand des Funkwellensymbols oder an dem Schriftzug „paypass“ (Mastercard) beziehungsweise „payWave“ (Visa).
NFC steht für Near Field Communication, bei diesem System kommunizieren elektrische Geräte über Hochfrequenz-Funkwellen auf kurzer Distanz miteinander. Diese Technologie ist mittlerweile internationaler Standard für den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Geräten.
Zum Bezahlen müssen Kunden nun lediglich ihr Smartphone oder die entsprechende Karte wenige Sekunden vor den Kartenterminal halten. Bei einer Einkaufssumme unter 25 Euro wird keine Authentifizierung benötigt, liegt der Wert über 25 Euro muss der Kunde seinen Pin eingeben oder unterschreiben.
Lidl zieht als nächster Discounter nach und kündigte an bis Februar 2016 in allen 3.200 Filialen auf NFC umrüsten.
Die Deutschland Kreditkarte wird von diesen Discountern akzeptiert, da sie mit der PayWave-Funktion ausgestattet ist.


Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.