Zurück

V Pay VISA

27.05.2014

Im Medium Internet geistert immer wieder im Kreditkarten- Bereich der Begriff V Pay auf. Es handelt sich bei V Pay zwar um eine Karte, welche vom Kreditkartenanbieter VISA ausgegeben wird, allerdings ist die V Pay Karte nicht mit einer klassischen Kreditkarte gleichzusetzten.

V Pay VISA

Vielmehr handelt es sich bei der V Pay Karte um eine sogenannte Debitkarte, welche die EMV-Chip Technologie verwendet.
Die V Pay Karten von Visa besitzen eine PIN, mit der es möglich ist bargeldlos zu bezahlen und Bargeld am Geldautomaten zu beziehen.

Sicherheitstechnisch ist die V Pay Karte von VISA auf einem sehr hohen Niveau. Durch den Einsatz des EMV-Chips ist ein Missbrauch fast ausgeschlossen. Da die Karte nicht mehr den in die Jahre gekommenen Magnetstreifen auf der Kartenrückseite nutzt.
Allerdings besitzen die V Pay Karten von VISA einen gravierenden Nachteil, den man nicht verschweigen sollte. Da es sich nicht um eine weltweit akzeptierte VISA Kreditkarte handelt, kann mit der V Pay Karte nur in Europa bezahlt werden oder Geld an Geldautomaten abgehoben werden. Die V Pay Karte ist also mit der EC-Karte gleichzusetzten.
In den USA ist es nicht möglich die V Pay Karte zu verwenden.

Außerdem ist die V Pay Karte eine Debitkarte und nicht wie eine weltweit akzeptierte Kreditkarte (Bsp.: Deutschland Kreditkarte) zum Einkauf auf Kreditbasis gedacht. Die V Pay Karte ist in der Funktion und den Verwendungsart an die klassische EC-Karte angelehnt.
Die V Pay Karte ist daher ideal für den täglichen Einsatz und zum Bezahlen von kleineren Rechnungsbeträgen in Geschäften, an oder an Tankstellen mit Tankautomaten.


Zurück

1 Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbetreibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

2 Neukunden können den offenen Rechnungsbetrag in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückzahlen. Dies gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Die Kreditkarteneröffnung erfolgt in der Regel 5 – 7 Tage vor Erhalt der Kreditkarte. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an. Bonität vorausgesetzt. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den sechs Monaten vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.