Zurück

V Pay VISA

27.05.2014

Im Medium Internet geistert immer wieder im Kreditkarten- Bereich der Begriff V Pay auf. Es handelt sich bei V Pay zwar um eine Karte, welche vom Kreditkartenanbieter VISA ausgegeben wird, allerdings ist die V Pay Karte nicht mit einer klassischen Kreditkarte gleichzusetzten.

VISA - V Pay

Vielmehr handelt es sich bei der V Pay Karte um eine sogenannte Debitkarte, welche die EMV-Chip Technologie verwendet.
Die V Pay Karten von Visa besitzen eine PIN, mit der es möglich ist bargeldlos zu bezahlen und Bargeld am Geldautomaten zu beziehen.

Sicherheitstechnisch ist die V Pay Karte von VISA auf einem sehr hohen Niveau. Durch den Einsatz des EMV-Chips ist ein Missbrauch fast ausgeschlossen. Da die Karte nicht mehr den in die Jahre gekommenen Magnetstreifen auf der Kartenrückseite nutzt.
Allerdings besitzen die V Pay Karten von VISA einen gravierenden Nachteil, den man nicht verschweigen sollte. Da es sich nicht um eine weltweit akzeptierte VISA Kreditkarte handelt, kann mit der V Pay Karte nur in Europa bezahlt werden oder Geld an Geldautomaten abgehoben werden. Die V Pay Karte ist also mit der EC-Karte gleichzusetzten.
In den USA ist es nicht möglich die V Pay Karte zu verwenden.

Außerdem ist die V Pay Karte eine Debitkarte und nicht wie eine weltweit akzeptierte Kreditkarte (Bsp.: Deutschland Kreditkarte) zum Einkauf auf Kreditbasis gedacht. Die V Pay Karte ist in der Funktion und den Verwendungsart an die klassische EC-Karte angelehnt.
Die V Pay Karte ist daher ideal für den täglichen Einsatz und zum Bezahlen von kleineren Rechnungsbeträgen in Geschäften, an oder an Tankstellen mit Tankautomaten.


Zurück