Legitimation

Stand: 02.02.2016

Jedes Kreditinstitut ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität seiner Kunden zu prüfen, bevor diese einen Vertrag für eine Kreditkarte oder ein anderes Finanzprodukt bei der Bank abschließen. Auf diese Weise sollen betrügerische Versuche mit erfundenen oder falschen bzw. gestohlenen Identitäten verhindert werden. Diese sogenannte Legitimation des Kunden kann bei Direktbanken nicht von den Bankmitarbeitern vor Ort durchgeführt werden, da hier oftmals kein oder nur ein gering ausgebautes Filialnetz vorhanden ist. So können Sie als Neukunde nicht persönlich vor Ort legitimiert werden. Bei Online-Vertragsabschlüssen über das Internet wird daher in der Regel auf das PostIdent-Verfahren zurückgegriffen.

Bei diesem werden die Antragsteller stellvertretend für die Direktbank von den Mitarbeitern der Deutsche Post AG legitimiert. Hierfür benötigen Sie Ihren Personalausweis – teilweise ist auch der Reisepass ausreichend – dessen Daten mit den von Ihnen im Antrag angegeben Informationen verglichen und überprüft werden. Die Vertragsunterlagen werden anschließend durch die Mitarbeiter der Deutsche Post AG direkt an die Bank gesendet. Das PostIdent-Verfahren zur Legitimation ist für Sie als Antragsteller in aller Regel kostenfrei.

Zurück